Samstag, 25. Januar 2014

Video-on-Demand

Zugleich ein schwieriges und leichtes Thema ist Video-on-Demand. Zum einen ist die Auswahl in der letzten Zeit gefühlt sprunghaft angestiegen und allgegenwärtig zum anderen bin ich der Meinung dass die Branche noch nicht da ist, wo Sie eingefleischte Filmfans gerne sehen würden. 

Watchever.de
Irgendwann im Sommer 2013 habe ich Watchever.de ausprobiert. Die Anmeldung lief sehr schnell und schon ein paar Minuten später sah ich auf dem Desktop als einen meiner ersten Filme bei Watchever "Conan der Barbar" das Original aus dem Jahr 1982 mit A.Schwarzenegger, Regie führte damals John Milius im Browser mit MS Silverlight. Fein, hier hat mich aber schon gestört dass der Film wohl nur in einer geschnitten Fassung lief (für einen Film-Fan ein No-Go). Nun gut, als ich wenig später mein Mittagessen beim Italiener um die Ecke bei schönstem Wetter draussen zu mir nahm, habe ich den Film auf dem iPhone weiter-angesehen, in der passenden Watchever-App. Empfehlen kann ich das aber nur mit Kopfhörern - sonst wird´s schwierig. Einige Zeit später habe ich sogar bei Freuden auf deren XBox 360 einen ganzen Film angesehen, ebenfalls mit der passenden App. Alles einwandfrei. Sogar für den ein oder anderen Smart-TV gibt es eine passende App. Und nun das Beste das Ganze für nicht mal 9 Euro/Monat - hört sich doch toll an - oder ? Eigentlich ja und ich würde sagen für alle die gern Serien sehen kann ich Watchever empfehlen, aber für mich war das Angebot einfach zu dünn und so wirklich was gefunden was ich noch nicht kenne habe ich nicht. OK, erledigt, am Ende meines Testmonats habe ich gekündigt. Was ich sehr gut finde, ist dass Watchever auf so ziemlich jeden Gerät funktioniert und der Preis sehr gut ist, für mich war die Filmauswahl eben zu gering, um ein Abo für mich zu rechtfertigen.


Lovefilm.de
Danach habe ich das ganze Thema wieder ruhen lassen, bevor ich mich dann irgendwann bei Lovefilm angemeldet habe. Ich dachte mir, hey da bekommt man DVDs oder Blurays nach Hause geliefert kann sich diese in aller Ruhe ansehen und einfach wieder in den nächsten Briefkasten einwerfen und ein paar Tage später bekommt man die nächste DVD aus seiner Wunschliste geliefert. Dazu noch ein Video-on-Demand Angebot (für Eilige die nicht warten wollen) - ok das hört sich gut an. Aber auch hier gab es einen für mich faden Beigeschmack, die Auswahl bei Video-on-Demand ist einfach viel zu niedrig, und  zudem nicht aktuell. Ok damit kann ein Film-Fan evtl. leben, wenn es gute Filme aus früheren Jahren gibt, oder evtl. Themen, da gäbe es viel was man machen könnte, z.B. die besten Filme von Schauspieler(in) X oder Y oder von Regisseur A oder B, Themen zu Horror, Love, Action (80,90, 00er Jahre), die besten Trilogien usw. usf. aber all das finde ich nicht. z.B. sehe ich gern Filme mit Jean Paul Belmondo - diese sind eigentlich heutzutage schwer zu finden. Ich finde hier den Klassiker "Außer Atem", aber schon einer meiner Lieblingsfilme mit Belmondo (Abenteuer in Rio) gibt es nicht. Gut die Auswahl ist wirklich groß, könnte aber größer sein. Der Knackpunkt für mich war, warum kann ich nicht alle Filme die es auf DVD bei Lovefilm gibt auch im Video-on-Demand sehen ? Oftmals würde ich mir gern zum Zeitpunkt JETZT genau diesen Film ansehen, und dann nicht im besten Fall zwei/drei Tage warten bevor die DVD bei mir ist. Was sehr gut ist, finde ich, ist die Zustellung per Post, das geht einfach und unkompliziert und die Rücksendung ist ebenfalls supereinfach. Thema Serien/Staffeln - ich bin z.B. ein Fan von Akte X oder Fringe bzw. natürlich von den Simpsons, aber wenn ich mir hier eine Staffel ausleihen möchte und diese Staffel aus 7 DVDs besteht bekommt ich bei Lovefilme jede DVD einzeln zugeschickt, bzw. je nach Abo max 2 DVDs. Da dauert es ja eine kleine Ewigkeit bis ich alle Staffeln durch habe, z.B. 7 Staffeln a 5 DVDs bedeutet in Summe 35 DVDs. Nun kann man sich ausrechnen wie lange es dauert bis man alle DVDs durch hat. Das Ganze ist nicht wirklich praktikabel. In einer konventionellen Videothek (sofern man noch eine im Zugriff hat), kann ich die ganze Staffel auf einen Schlag mitnehmen. Dazu kommt, dass Filme aus dem on-demand-Angebot wieder rausfallen. Was soll den das ? Ich kann ja verstehen dass Filme erst nach der allgemeinen Vermarktungskette spät im on-demand auftauchen, aber warum fallen diese dann wieder raus - für einen Film-Fan nicht verständlich, dahinter steht nur Lizenzvermarktung. Das alles hat mich nicht überzeugt und so habe ich auch hier sehr schnell innerhalb meines Testmonats mein Abo gekündigt. Ich würde das Abo jedoch für Leute die ab und an einen Film ansehen wollen empfehlen, die Auswahl an DVDs ist groß, und Filme ab 18Jahren gibt es nach Postident-Verfahren ebenfalls. für 8 Euro ok, und evtl. kommt man auf 3-4 Filme/Monat - das zusammen mit dem Postversand unschlagbar wie ich finde!


Vielleicht probiere ich noch den ein oder anderen Dienst aus, evtl. Snap von Sky, aber das eigentliche Problem ist, dass die Auswahl an aktuellen Filmen zu klein ist, und Filme zu spät erscheinen. Was bringt mir ein Video-on-Demand der Filme als Highlight anpreist die ich schon im normalen TV gesehen habe.

Entscheidend für mich wären folgende Punkte um ein Abo für mich zu rechtfertigen.

  • der Preis - der ist eigentlich für mich nicht relevant, und kann auch etwas höher liegen, soll aber ein Pauschalpreis/Monat sein. 5-6 Euro für einen einzigen Film so wie es heute ist gebe ich nicht für einen Stream aus.
  • Sobald ein Film auf DVD erscheint, muss dieser sowohl als DVD für zum-nach-Hause-bestellen verfügbar sein, als auch als Video-on-Demand, und darf NIE wieder aus dem Video-on-Demand-Angebot herausfallen, d.h. Verfügbarkeit von JETZT bis zur Unendlichkeit.
  • ein weitreichendes Angebot an Filmen, Serien, TV-Programmen, Musikvideos usw. das stetig ausgebaut wird. D.h. ich möchte z.B. genauso Metropolis aus dem Jahr 1927, oder Nosferatu von 1922 haben/sehen wie z.B. die TV-Produktion "Kir Royal", die "Augsburger Puppenkiste", Serien wie Breaking Bad, die Simpsons usw.
  • Abspielbar auf allen Geräte (im Browser, auf Smarphone´s, Tablet´s, TV-Geräten, Spielkonsolen usw.

Ziel sollte es sein jeden aber auch wirklich jeden Film der jemals auf dieser Welt erstellt wurde, als Video-on-Demand bzw. sofern möglich auch als DVD/Bluray anzubieten, und das zu jeder Zeit auf jedem Endgerät. Fertig - ganz einfach oder ?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen