Mittwoch, 21. Februar 2007

Microsoft Office 2007 PreInstallation Kit (OPK), oder wie installiere ich meine Office 2007 Systembuilder-Version ohne Medium ?

Heute hatte ich einen Anruf eines Kunden, für den ich von Zeit zu Zeit den IT-Support, er hätte sich eine günstige Office 2007 Basic (Word, Excel, Outlook) Systembuilder Version gekauft (Strassenpreis ca. 175 Euro), und im Lieferumfang war nur eine leere CD-Hülle und ein Key. Es war kein Installationsmedium wie CD oder DVD dabei. Seine Versuche, "sein gekauftes Office" mit einer der unter
http://germany.trymicrosoftoffice.com/
frei verfügbaren (downloadable) Office-Trial-Versionen zu installieren schlugen alle fehl, da der gekaufte Office Key laut Setup (der Trial-Versionen) nicht passte.

Daraufhin habe ich ihn leider erst mal aufklären müssen, dass er zwar eine der günstigsten Möglichkeiten gewählt hat sein Office zu kaufen (Sytembuilder), aber er würde dafür auch das OPK Medium benötigen. Das OfficePreinstallationKit gibt es eigentlich offiziell nur für PC-Bauer und größere Händler, die damit eine wie der Name schon sagt Vor-Installation machen können, sodaß der Kunde anschließend nur noch seinen gültigen Key eingeben muss, um seine Office Version "freizuschalten". Dieses OPK ist aber auch online bei diversen Händlern zum Preis von ca. 12 Euro zu haben, bzw. bei Microsoft direkt für 15 Euro (quasi als Backup-Medium für eine Neuinstallation) unter:
http://www.microsoft.com/office/backup/

Natürlich hat ein "guter" sysadmin wie ich schon vor Zeiten vorgesorgt und sich ein OPK Paket bei dem Händler seiner Wahl gesichert, sodaß ich ihm natürlich in den nächsten Tagen einen Installationstermin zusagen konnte.

Warum und wieso das so kompliziert ist, hat sicher wichtige und gute Gründe die evtl. nur Microsoft kennt (z.B. aus umwelttechnischen Gründen ist es natürlich zu begrüssen, das nicht mehr CD´s gepresst werden als unbedingt notwendig, da ein Installations-Key und ein Download-Link eigentlich ausreichen sollten. Wir erinnern uns schließlich noch an die AOL-Zugangs-CD´s die jeder von uns "zum Schweine füttern" hatte).

Für alle anderen die sich für zuHause eine günstige MS-Office Version installieren wollen, kann ich nur raten bei der Bestellung der Systembuilder Version gleich auch eine Mediakit in Form des OPK mitzubestellen. Bzw. habe ich schon Online-Händler gesehen, die die Office 2007 Systembuilder-Versionen zusammen mit dem OPK als Bundle verkaufen, das kostet dann ein paar Euro mehr, die sind aber gut angelegt.

Kommentare:

  1. Hallo!
    Leider ist das OPK nun nicht mehr verfügbar :-(
    Könnten Sie mir da weiterhelfen?
    MfG
    Sascha

    AntwortenLöschen
  2. @Sascha

    leider nein. Aktuell ist mir nicht bekannt ob es das OPK 2007 noch so "irgendwo" gibt. Es gibt aber genügend Ressourcen um Office 2007 downzuloaden, z.B. http://www.microsoft.com/office/downloads/
    Käme auf einen Versuch an. Wichtig ist meiner Meinung nach, dass der gekaufte "Key" den man hat, zur Download-Version passt (Professional, Home&Student usw.

    Ansonsten: Sicher kann man Office 2007 noch betreiben, Microsoft gibt dafür auch noch 4 Jahre Support (bis Okt.2017). Privat reicht das aus, es gibt aber gute OpenSource Alternativen in diesem Bereich. Die offiziellen Nachfolger (2010/2013) und Office365 stehen aber auch schon bereit. Oder Alternativ bei einem SecondHand-Händler wie www.2ndsoft.de vorbeisehen.

    AntwortenLöschen