Direkt zum Hauptbereich

Microsoft Office 2007 PreInstallation Kit (OPK), oder wie installiere ich meine Office 2007 Systembuilder-Version ohne Medium ?

Heute hatte ich einen Anruf eines Kunden, für den ich von Zeit zu Zeit den IT-Support, er hätte sich eine günstige Office 2007 Basic (Word, Excel, Outlook) Systembuilder Version gekauft (Strassenpreis ca. 175 Euro), und im Lieferumfang war nur eine leere CD-Hülle und ein Key. Es war kein Installationsmedium wie CD oder DVD dabei. Seine Versuche, "sein gekauftes Office" mit einer der unter
http://germany.trymicrosoftoffice.com/
frei verfügbaren (downloadable) Office-Trial-Versionen zu installieren schlugen alle fehl, da der gekaufte Office Key laut Setup (der Trial-Versionen) nicht passte.

Daraufhin habe ich ihn leider erst mal aufklären müssen, dass er zwar eine der günstigsten Möglichkeiten gewählt hat sein Office zu kaufen (Sytembuilder), aber er würde dafür auch das OPK Medium benötigen. Das OfficePreinstallationKit gibt es eigentlich offiziell nur für PC-Bauer und größere Händler, die damit eine wie der Name schon sagt Vor-Installation machen können, sodaß der Kunde anschließend nur noch seinen gültigen Key eingeben muss, um seine Office Version "freizuschalten". Dieses OPK ist aber auch online bei diversen Händlern zum Preis von ca. 12 Euro zu haben, bzw. bei Microsoft direkt für 15 Euro (quasi als Backup-Medium für eine Neuinstallation) unter:
http://www.microsoft.com/office/backup/

Natürlich hat ein "guter" sysadmin wie ich schon vor Zeiten vorgesorgt und sich ein OPK Paket bei dem Händler seiner Wahl gesichert, sodaß ich ihm natürlich in den nächsten Tagen einen Installationstermin zusagen konnte.

Warum und wieso das so kompliziert ist, hat sicher wichtige und gute Gründe die evtl. nur Microsoft kennt (z.B. aus umwelttechnischen Gründen ist es natürlich zu begrüssen, das nicht mehr CD´s gepresst werden als unbedingt notwendig, da ein Installations-Key und ein Download-Link eigentlich ausreichen sollten. Wir erinnern uns schließlich noch an die AOL-Zugangs-CD´s die jeder von uns "zum Schweine füttern" hatte).

Für alle anderen die sich für zuHause eine günstige MS-Office Version installieren wollen, kann ich nur raten bei der Bestellung der Systembuilder Version gleich auch eine Mediakit in Form des OPK mitzubestellen. Bzw. habe ich schon Online-Händler gesehen, die die Office 2007 Systembuilder-Versionen zusammen mit dem OPK als Bundle verkaufen, das kostet dann ein paar Euro mehr, die sind aber gut angelegt.

Kommentare

  1. Hallo!
    Leider ist das OPK nun nicht mehr verfügbar :-(
    Könnten Sie mir da weiterhelfen?
    MfG
    Sascha

    AntwortenLöschen
  2. @Sascha

    leider nein. Aktuell ist mir nicht bekannt ob es das OPK 2007 noch so "irgendwo" gibt. Es gibt aber genügend Ressourcen um Office 2007 downzuloaden, z.B. http://www.microsoft.com/office/downloads/
    Käme auf einen Versuch an. Wichtig ist meiner Meinung nach, dass der gekaufte "Key" den man hat, zur Download-Version passt (Professional, Home&Student usw.

    Ansonsten: Sicher kann man Office 2007 noch betreiben, Microsoft gibt dafür auch noch 4 Jahre Support (bis Okt.2017). Privat reicht das aus, es gibt aber gute OpenSource Alternativen in diesem Bereich. Die offiziellen Nachfolger (2010/2013) und Office365 stehen aber auch schon bereit. Oder Alternativ bei einem SecondHand-Händler wie www.2ndsoft.de vorbeisehen.

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Mac OS X unter Windows 7 mit Virtualbox 3.2.0

Da in den letzten Tagen die neue Version von Virtualbox erschienen ist, dachte ich mir es wäre nun mal an der Zeit ein How-To abzubilden, wie man sehr leicht unter Virtualbox ein Mac OS X Snow Leopard ans Laufen bekommt. Alles was man dazu braucht ist
1) eine Snow Leopard Retail DVD, die es für etwas über 20 Euro bei Amazon gibt. (oder Ihr leiht Euch von einem Freund einfach die DVD und macht ein ISO davon)
2) ein EmpireEFI ISO (ich benutze empireEFIv1085.iso) gibt es unter http://prasys.co.cc/osx86hackint0sh/ zum Download
3) und natürlich Virtualbox Version 3.2.0 Download unter http://www.virtualbox.org/

Das wars.

Nach der Installation von Virtualbox legt man sich einfach eine neue VM an:

Man vergibt einen Namen für die VM und wählt als BS und Version einfach Mac OS X aus

gibt der VM etwas Speicher (1024 MB, oder besser 2048 MB)

legt eine neue virtuelle Festplatte an:


vergibt einen Namen und eine Grösse:

und fertig ist die VM angelegt:

Anschließend nochmals mit Ändern die VM Eigenschaften be…

Windows Server 2008 - Aufgabenplanung

Vor kurzem bin ich über die Windows Server 2008 Aufgabenverwaltung gestolpert. Es gab auf dem Server eine kleine CMD (oder wahlweise auch BAT)-Datei um ein Backup zu automatisiseren. In der CMD-Box hat das Ding auch einwandfrei funktioniert. In der 2008er Aufgabenplanung jedoch nicht...
Des Rätsels Lösung ist, dass man in der CMD oder BAT-Datei die man erstellt hat keine Bildschirm-Ausgaben (echo bzw. Ausgaben von cmd wie "1 Datei kopiert") machen darf, wenn man das Ding in die Aufgabenverwaltung steckt. Da die Tasks in der Aufgabenverwaltung "ohne Fenster" laufen, könnte eine mögliche echo-Ausgabe auch nirgendwohin etwas schreiben. Folge, Sie bricht ab und es gibt in der Aufagabenverwaltung einen Fehler 0x1 oder etwas in der Art.
Eure BATCH-Datei sollte dann zwecks echo in etwa so aussehen:
@echo off copy c:\Programme\Programm1\wichtigesfile.xxx c:\backup > c:\tmp\log.txt xcopy "c:\programme\Programm1\Data" /i /e /y "c:\backup\Data" >> c:\…

Router mit DD-WRT

Ein derzeit bei mir laufendes Projekt ist mein DSL/WLAN-Router den ich mit DD-WRT betreibe. Mehr Infos zur Historie, bzw. ist DD-WRT nicht das einzige Projekt dieser Art gibt es unter:
http://de.wikipedia.org/wiki/DD-WRT
DD-WRT ist eine auf Linux basierende OpenSource Firmware für eine grössere Anzahl von Routern diverser Hersteller (z.B. Linksys, Asus, Netgear usw.). http://www.dd-wrt.com
Um einen Einblick in DD-WRT zu bekommen, und da ich meinen bisheriger Netgear Router FVG 318
http://www.netgear.de/products/business/VPN-firewalls-appliances/wireless-VPN-firewalls/FVG318.aspx
gerne aufgrund einiger Unzulänglichkeiten austauschen wollte, habe ich mir den Linksys WRT54GL geholt.
Der Linksys WRT54GL ist bei diversen Online-Shops für relativ wenig Geld (ca. 45 Euro) zu bekommen, z.B. bei Amazon unter:
http://www.amazon.de/Linksys-WRT54GL--Wireless-G-Broadband-Router/dp/B000EHIA06/ref=sr_1_1
bzw. über Eingabe von WRT54GL in Google-Shopping. Die Hardware des Routers ist schon etwas älter aber…