Direkt zum Hauptbereich

SQL 2005 Business Intelligence

Die letzten Tage kam ich mal wieder in den Genuß einer SQL 2005 Installation. Das ist meiner Meinung nach eines der am Meisten unterschätzten Produkte von Microsoft. Hierfür wird nicht wie bei anderen Produkte groß die Werbetrommel gerührt, auch gibt es keine großen Plakete und Werbespots dafür, sodaß der SQL 2005 Server leider bei der Allgemeinheit nur sehr wenig bekannt ist. Mittlerweile hat das Produkt aber eine hervorragende Produktreife erlangt. Das was der SQL Server 2005 im Unternehmen leisten kann ist schon eine kleine Sensation. Für sehr wenig Geld bekomme ich heute die gleichen Features für die ich vor ein paar Jahren noch ein hohes 5-stelliges Euro-Budget für ein anderes Produkt ausgeben musste. Als Referenz möchte ich hier Cognos angeben
http://www.cognos.com/de/

Nun gut wie schon gesagt vor ein paar Tagen habe ich eine Trial-SQL-Server 2005 Installation bei einem Kunden auf ein offizielle Standard-Edition gehoben. Auch ein nicht zu unterschätzender Punkt. Der SQL-Server 2005 ist als kostenlose 180 Tage Enterprise Edition unter
http://www.microsoft.com/sql/default.mspx
verfügbar. So kann z.B. jede kleine Firma die der Auffassung ist, ein Datawarehouse wäre nur für grössere Firmen finanzierbar einen kostenlosen Blick auf die Möglichkeiten des MS SQL-Server 2005 werfen. In diesem halben Jahr kann man also lernen mit dem SQL-Server umzugehen, ein Datawarehouse aufzubauen, diese zu befüllen und Auswertungs-Cubes zu erstellen (alles mit dem SQL-Server ohne Drittprodukte möglich). Nach den 180 Tagen Trial muss allerdings auf eine lizensierte Version her. Hier empfehle ich die Standard-Edtion (hier ist das Business Intelligence dabei) für ca. 2000 Euro inkl. 5 CAL´s (das sollte für die Geschäftsleitung bzw. das Controlling für den Start ausreichend sein). Falls nicht können CAL-Lizenzen nachgekauft werden.

Mittlerweile ist auch das Service-Pack 2 für den SQL-Server verfügbar.
http://go.microsoft.com/fwlink/?LinkId=82758

Um eine 180 Tage Trial-Version auf eine lizensierte Version umzustellen ist nur die gekaufte SQL-Server CD notwendig, der Lizenz-Key. Das Setup kennt hierfür extra einen Parameter (setup.exe SKUUPGRADE=1) um aus einer installierten Trial-Version eine lizensierte Version zu machen. Hier ist kein Uninstall und Neuinstall notwendig. Alle Einstellungen, und die Datenbanken bleiben vorhanden. Nach dem Upgrade auf die lizensierte Version noch das aktuelle SP2 nachinstallieren.

Als Client Tool ist natürlich die Visual Studio SQL Server Edition anzusehen, oder jetzt sehr aktuell Excel 2007 (als OLAP-Client). Für den Connect für die Clients auf die Cubes aus dem SQL-Server empfehle ich nur Excel 2007, und keine Excel Version davor !

Als Fazit bleibt zu sagen, das ein Datawarehouse und BI mit dem SQL-Server von allen Beteiligten aber eine höhere Lernkurve erfordert (für die Admin´s, für die Geschäftsleitung, Controlling usw.) ABER der Nutzen ist Immens, und damit ein nicht zu unterschätzender Wettbewerbsvorteil, und das für 2000 Euro Lizenz für den SQL-Server, ein mittelmäßig ausgestatteter Server (ab 1000 Euro) und vielleicht normals 150 Euro/Person für ein Excel 2007

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Mac OS X unter Windows 7 mit Virtualbox 3.2.0

Da in den letzten Tagen die neue Version von Virtualbox erschienen ist, dachte ich mir es wäre nun mal an der Zeit ein How-To abzubilden, wie man sehr leicht unter Virtualbox ein Mac OS X Snow Leopard ans Laufen bekommt. Alles was man dazu braucht ist
1) eine Snow Leopard Retail DVD, die es für etwas über 20 Euro bei Amazon gibt. (oder Ihr leiht Euch von einem Freund einfach die DVD und macht ein ISO davon)
2) ein EmpireEFI ISO (ich benutze empireEFIv1085.iso) gibt es unter http://prasys.co.cc/osx86hackint0sh/ zum Download
3) und natürlich Virtualbox Version 3.2.0 Download unter http://www.virtualbox.org/

Das wars.

Nach der Installation von Virtualbox legt man sich einfach eine neue VM an:

Man vergibt einen Namen für die VM und wählt als BS und Version einfach Mac OS X aus

gibt der VM etwas Speicher (1024 MB, oder besser 2048 MB)

legt eine neue virtuelle Festplatte an:


vergibt einen Namen und eine Grösse:

und fertig ist die VM angelegt:

Anschließend nochmals mit Ändern die VM Eigenschaften be…

Windows Server 2008 - Aufgabenplanung

Vor kurzem bin ich über die Windows Server 2008 Aufgabenverwaltung gestolpert. Es gab auf dem Server eine kleine CMD (oder wahlweise auch BAT)-Datei um ein Backup zu automatisiseren. In der CMD-Box hat das Ding auch einwandfrei funktioniert. In der 2008er Aufgabenplanung jedoch nicht...
Des Rätsels Lösung ist, dass man in der CMD oder BAT-Datei die man erstellt hat keine Bildschirm-Ausgaben (echo bzw. Ausgaben von cmd wie "1 Datei kopiert") machen darf, wenn man das Ding in die Aufgabenverwaltung steckt. Da die Tasks in der Aufgabenverwaltung "ohne Fenster" laufen, könnte eine mögliche echo-Ausgabe auch nirgendwohin etwas schreiben. Folge, Sie bricht ab und es gibt in der Aufagabenverwaltung einen Fehler 0x1 oder etwas in der Art.
Eure BATCH-Datei sollte dann zwecks echo in etwa so aussehen:
@echo off copy c:\Programme\Programm1\wichtigesfile.xxx c:\backup > c:\tmp\log.txt xcopy "c:\programme\Programm1\Data" /i /e /y "c:\backup\Data" >> c:\…

Router mit DD-WRT

Ein derzeit bei mir laufendes Projekt ist mein DSL/WLAN-Router den ich mit DD-WRT betreibe. Mehr Infos zur Historie, bzw. ist DD-WRT nicht das einzige Projekt dieser Art gibt es unter:
http://de.wikipedia.org/wiki/DD-WRT
DD-WRT ist eine auf Linux basierende OpenSource Firmware für eine grössere Anzahl von Routern diverser Hersteller (z.B. Linksys, Asus, Netgear usw.). http://www.dd-wrt.com
Um einen Einblick in DD-WRT zu bekommen, und da ich meinen bisheriger Netgear Router FVG 318
http://www.netgear.de/products/business/VPN-firewalls-appliances/wireless-VPN-firewalls/FVG318.aspx
gerne aufgrund einiger Unzulänglichkeiten austauschen wollte, habe ich mir den Linksys WRT54GL geholt.
Der Linksys WRT54GL ist bei diversen Online-Shops für relativ wenig Geld (ca. 45 Euro) zu bekommen, z.B. bei Amazon unter:
http://www.amazon.de/Linksys-WRT54GL--Wireless-G-Broadband-Router/dp/B000EHIA06/ref=sr_1_1
bzw. über Eingabe von WRT54GL in Google-Shopping. Die Hardware des Routers ist schon etwas älter aber…