Samstag, 17. Juni 2017

Microsoft Surface Dial angekommen

Schon einen Tag nach dem offiziellen Verkaufsstart hat mir www.notebooksbilliger.de meinen Surface Dial geliefert (dank UPS Expressversand) ist der dann am Freitag 16.06.2017 bei mir eingetroffen.

Natürlich war mir vorher klar dass ich eigentlich kein Gerät hier habe das zu 100% mit dem Surface Dial funktioniert. D.h. ich habe kein Surface Studio hier und natürlich auch kein neues Surface Pro mit dem der Dial funktionieren würde. Auf meinem Surface Pro 4 auf dem Display funktioniert er eben nicht. Aber das ist ok, wußte ich vorher, aber ich musste den Dial unbedingt haben und ausprobieren.

Strassenpreis bei knapp 90 Euro, bei Microsoft etwas teurer:




Nun gut, der Dial kommt in einer kleinen Verpackung mit Batterien und das wars schon. Die untere Abdeckung haftet magnetisch (wie schon die anderen Batteriedeckel beim Surface-Zubehör. D.h. auch das Batteriefach der Maus und Tastatur haften magnetisch). 

Die Unterseite des Batteriefachs wie auf obigem Bild erkennbar, haftet natürlich, damit das auf dem Display des Surface nicht runterrutscht, und dort bleibt auch sehr schnell Staub und andere Krümmel hängen. Ich habe das nur bei mir kurz auf den Büroschreibtisch abgestellt und schubs war der ganze Schmutz daran (aufpassen).




Unter der Abdeckung die Batterien reindrücken, dort den Button für 5 Sekunden drücken und das Bluetooth-Pairing läuft. Bei mir auf anhieb an diversen Rechnern sofortiger Connect möglich. Danach funktioniert der Dial auch schon.

In Windows 10 gibt es eine entsprechende Einstellung unter den neuen Win10-Einstellungen. Hier kann man dann individuell pro Anwendung eine Funktion wie Zoom, Lautstärke, Scrollen oder Rückgängig einstellen:


z.B. in Word per Druck auf die Dial-Oberfläche und den Druck für 1-2 Sekunden halten erscheint das entsprechende Dial-Menü und man kann mit dem Drehrad wählen welche der Einstellungen (Zoom, Lautstärke, Scrollen oder Rückgängig machen) wann wählen möchte:


Das ist schon ziemlich cool in Word die Rückgängig-Funktion einzustellen und in einem Text langsam den Dial zurückzudrehen und alles rückgängig zu machen.

Gibt auch ein schönes Youtube-Video in Photoshop CC und dem Dial mit Rückgängig-machen davon:


Ok, so sieht die Verpackung aus, und auf meinem Surface Pro 4 die App Sketchable die den Dial entsprechend unterstützt (auf einem neuen Surface bzw. Surface Studio würde das auch auf dem Screen funktionieren):




Nun ja, nun ist mein Surface Zubehör im Prinzip komplett und alles im gleichen Design, die Surface-Tastatur (tippt sich hervorragend) für um die 100 Euro, die Surface Maus (auch sehr gut) für um die 55 Euro, den Dial für ca. 90 Euro wie gesagt und noch mein Stift vom Surface Pro4:



nochmals mit meiner Hand zum Grössenvergleich:



Was mir sehr gut am Dial gefällt ist die Vibration (kann man in der Win 10 Einstellung auch abschalten, siehe obige Hardcopy). Man hat da eine sehr gute Rückmeldung wenn man den Dial drückt oder daran dreht, das fühlt sich sehr hochwertig und sehr gut an.

Fazit von meiner Seite: edle Hardware die jedoch im Moment am Besten mit einem neuen Microsoft Gerät wie dem neuen Surface Pro funktioniert oder dem sehr teuren Surface Studio - und auch dann würde ich den Dial eigentlich nur für Grafiker/Designer empfehlen, wenn es dann noch die App (Sketchable) oder das Programm (Photoshop & Co.) unterstützt. Microsoft plant da wohl zukünftig in deren Office Programm eine bessere Interaktion mit dem Dial. Es wäre sehr zu begrüssen wenn sich Adobe und andere Grafikhersteller/Software (z.B. Affinity Photo) dem Dial annehmen würde, und auch eine sinnvolle Funktion dafür bereitstellen, für alle die kein Microsoft-Device haben, bei denen der Dial auf dem Display funktioniert. Für Grafiker die zudem noch mit einem Stift/Wacom arbeiten könnte ich mir zukünftig den Dial sehr sehr gut als sinnvolle Ergänzung vorstellen. Aber im Moment geht da eben nur Zoom, Scrollen und Undo - etwas wenig.

Aber ich finde den Dial von Microsoft sehr gut, man muss auch mal den Mut haben ein neues Device herauszubringen. Kann sein dass mit weiterer Software-Unterstützung (z.B. in Adobe Premiere könnte ich mir das gut vorstellen, den Film mit dem Dial vor und zurückspulen zu können) das Teil richtig gut wird (auch vielleicht für Nicht-Grafiker), kann auch sein in einem Jahr kennt den Dial niemand mehr. Wir werden es erfahren.


Samstag, 10. Juni 2017

neues Phone - nur welches ?!

Vermutlich Anfang 2016 habe ich mein Nokia Lumia 650 in schwarz gekauft. Ich glaube für 159 Euro bei Cyberport in München. Das war als Idee gedacht ein reines Windows 10 Phone auszuprobieren. Anfangs war ich zufrieden, in letzter Zeit ist das Phone recht langsam geworden, aber gut bei dem Preis kann es eben nicht mit einem Flagship-Modell der anderen Anbeiter mithalten. Für mich hat es aber gereicht, ich mache nicht mehr viel an meinem Phone.


Irgendwie ist das Display aber vor ein paar Wochen kaputtgegangen. Morgens noch mit einwandfreiem Display in die Tasche geworfen und abends war kaputt. Ich muss aber sagen, ich bin sehr unachtsam mit dem Phone, vielleicht habe ich eine Harddisk in einem Case zu unbedarft in meine Tasche gepackt und damit das Display zerstört.

Aber ein Streifen Tesafilm fixt das Ganze nun schon eine Weile ;) Die Windows-Tasten sind noch erreichbar, Ladestecker funktioniert - somit benutze ich das Phone weiter. 





Auch weil es das Lumia 650 so nicht mehr wirklich zu kaufen gibt. Es gibt noch ein/zwei Anbieter die das Telefon verkaufen, aber warum sollte ich 130 Euro in ein neues investieren, das auch nicht schneller als mein kaputtes ist ?! Und wirkliche Alternativen gibt es für mich wohl nicht. Das Lumia 950 kostet immer noch 400 Euro und ist eigentlich auch nicht mehr erhältlich und ein altes Modell. Ein Android kommt für mich nicht in Frage, damit komme ich nicht zurecht und von zurück zu einem iPhone möchte ich auch nicht mehr. Nur noch Firlefanz was die Apple´s in Ihr Phone und iOS stecken.

Also ?! - es gibt nicht wirklich ein Phone für mich auf dem Markt. Vielleicht muss ich warten ob evtl. doch noch ein Microsoft Surface Phone auf den Markt kommt ?! - oder vielleicht doch ein Google-Phone ?!, ein billiges China-Phone?

Derzeit habe auf diese Frage keine Antwort - mal sehen wir lange mein defektes Lumia 650 noch hält...



Donnerstag, 25. Mai 2017

2017.05.23 - neues Microsoft Surface Pro

Microsoft hat in Shanghai das neue Surface Pro vorgestellt. Nun ohne Nummer, d.h. es ist kein Surface Pro 5 geworden, sondern heißt nur noch Surface Pro (machen andere mit Ihrem iPad ja mittlerweile auch. Klingt ja auch irgendwie blöd wenn man sagt man hat das neue iPhone 22)



Das Surface hat ein schönes Update bekommen, d.h. CPU der 7th Intel i-Generation, der Kickstand ist nun weiter nach hinten verstellbar und der Pen hat nun 4096 Druckstufen. Durch die CPU sind auch die Akkulaufzeiten nochmals besser (lt. Microsoft 13,5 Stunden - das ist mal eine Ansage!). Passend dazu natürlich der Surface Dial der zeitglich in Deutschland auf dem Markt kommt und den ich schon vorbestellt habe (und nein der Dial funktioniert auf dem Pro 4 nicht auf dem Screen, sondern eben nur als zusätzliches Eingabegerägt). Auch die Preise des Surface Pro sind identisch. Verfügbar lt. Microsoft ab dem 15.06.2017

Natürlich könnte man sagen warum hat das Surface keinen USB-C Anschluß, oder andere Dinge - auf der anderen Seite die Frage muss es das wirklich haben. Ich verstehe dass man ab diesem Preis das natürlich erwarten würde, aber für mich ist das Surface Pro immer noch das vielseitigste Notebook.

Für mich selbst muss es hier kein Update geben, mit meinem Surface Pro 4 bin ich sehr zufrieden, es begleitet mich überall hin, die Akkulaufzeit ist sehr gut, es ist klein und leicht, die Tastatur tippt sich sehr gut und ich kann damit alles machen was ich benötige - ich habe mein Büro quasi immer dabei.

Aber da ich mehr der Notebook als der Tablet Typ bin, erwäge ich bei einem Neukauf/Austausch meines Surface Pro 4 auch das Surface Book, das sieht nochmals besser aus, die Grösse ist sehr gut und es ist eben ein Notebook, aber vielleicht eben nicht ganz so leicht zum mitnehmen (unter dem Arm) wie das Surface Pro. Wir werden sehen wie ich mich zukünftig entscheide...

Freitag, 17. März 2017

Dell komplett in weiß

Die älteren unter uns kennen Sie noch die Röhrenmonitore die man gefühlt vor 100 Jahren verwendet hat. Das Gehäuse in Plastik war damals so eine Art grau/beige/weiß mit dem netten Nebeneffekt, dass das mit der Zeit und durch Sonneneinstrahlung ein sehr sehr häßliches Schmutzgelb gegeben hat, d.h. vergilbt in etwa so:


Lt. Wikipedia vergilben: https://de.wiktionary.org/wiki/vergilben


Irgendwann hat sich das gelegt und die Hersteller haben das wohl in den Griff bekommen, mehr oder weniger, bzw. wurden die Peripheriegeräte einfach in schwarz ausgeliefert, das diesen Effekt nicht zeigte.

Nun scheint Dell schon seit einer Weile auch Ihre Standard-Tastaturen, Mäuse und Bildschirme teilweise in schönem Weiß auszuliefern. Sieht ungewöhnlich aus, wenn plötzlich wieder weiße Monitore auftauchen, kann man aber ausprobieren:





Abgebildet ist hier ein "Dell UltraSharp 24 Monitor - U2412M





Montag, 16. Januar 2017

Microsoft Surface Maus

Meine Surface Maus hat mich heute etwas verspätet im Gegensatz zur Tastatur erreicht. Die Surface Maus ist etwas größer als meine bisherige Maus aus dem "Microsoft Designer Bluetooth Desktop", d.h. etwas breiter, etwas länger, doch vorallem in der Höhe. 

Kurz & knapp ein paar Bilder:








Passt optisch natürlich hervorragend zur Surface Tastatur.

Aktuell zeigt die Kombi Surface Tastatur und Maus für mich den meisten Style. Sehr lässig Microsoft, gut gemacht!

Freitag, 13. Januar 2017

Microsoft Surface Tastatur

Seit Microsoft das "Surface Studio" vorgestellt hat, habe ich natürlich ein Auge auf die sagen wir mal so "bezahlbaren" Accessoires geworfen, d.h. das Surface Keyboard und die Maus, die beide ähnlich dem "Microsoft Designer Bluetooth Desktop" sehen. Auch das Designer Bluetooth Desktop kann ich uneingeschränkt empfehlen, habe ich bei mir privat an meinem Desktop seit einigen Monaten. Natürlich auch das Surface Dial aber das wird wohl noch etwas dauern bis in Deutschland bestellbar und in Windows nutzbar.

Die Tage ist aber das "Surface Keyboard" und die "Surface Maus" in Deutschland erschienen. Beide Modelle habe ich mir gestern bei www.notebooksbillger.de bestellt, sogar mit Express, aber die Lieferung ist irgendwo hängengeblieben - d.h. vielleicht schicke ich die wieder zurück, da UPS die rechtzeitige Lieferung verbockt hat.

Aber auch im lokalen Store um die Ecke konnte ich zumindest die "Surface Tastatur" bestellen:



Aktuell z,B. bei Cyberport:

oder Notebooksbilliger:


Zum Vergleich oben in schwarz mein "altes" Microsoft Designer Keyboard und neu in silber darunter die Microsoft Surface Tastatur:


Die Surface Tastatur ist nicht viel breiter aber je nachdem was man bevorzugt mehr am "Standard Layout", vorallem die Cursor-Tasten. Aber ich schreibe auch auf dem Designer Keyboard sehr gut, trotzdem für Vielschreiber fürs Büro oder zum coden oder für den Admin würde ich dann doch eine Standard-Wired-Tastatur empfehlen, da ist ein Vertipper auf der Konsole als root vielleicht doch heikler als zuhause wenn man sich in einer URL im Browser vertippt.


Koppeln sehr einfach z.B. unter Windows 10, Bluetooth in den Einstellungen aufrufen, wenn die Batterien eingelegt sind, findet Windows die Tastatur, "Koppeln", noch eine Validierungsnummer eintippen die Windows anzeigt - fertig.




Noch ein Bild der Unterseite. Die Tastatur ist sehr flach. Blick auf das Batteriefach das per Magnet hält.



und die Verpackung:



Beide Microsoft Tastaturen kann ich uneingeschränkt empfehlen - ohne SchnickSchnack, klares einfach Design - zeitlos! Tippen lässt es sich auf Beiden gut. 

Unterschied: die schwarze Designer Tastatur hat von den Tasten-Oberfläche etwas "gummihaftes". Das ist aber nicht billig gemeint, sehr hochwertig, aber ideal wenn man mit den Fingerkuppen tippt und eine gewisse "Haftbarkeit" hat. 
Die Surface Tastatur ist von den Tasten von der Oberfläche "glatt", d.h. hier rutschen die Fingerkuppen leichter über die Tasten. Dafür Layout mehr "Standard"

Fazit: Muss jeder für sich entscheiden ob er lieber glatte Tasten oder mehr Haptik haben möchte. Am Besten wenn möglich im lokalen Store um die Ecke in irgendeinem der Blöd-Märkte ausprobieren und dann online kaufen :)

Donnerstag, 27. Oktober 2016

WTF oder wiklich geile Hardware, das neue Microsoft Studio

Heute morgen im Büro an nichts Besonderes gedacht und beim Durchsehen meiner Emails über eine Mail von Microsoft gestolpert mit der Ankündigung des "Surface Studio":



Im Prinzip war das Gerücht schon vorhanden, dass Microsoft an neuer Hardware arbeitet, aber ich hätte nicht gedacht, dass dabei so ein schönes Stück Hardware rauskommt, oder wie meine Kollegin heute morgen sagte "ziemlich fency", bzw. heute auch als Aufhänger bei heise https://heise.de/-3364581



Wirklich sensationell, zusammen mit dem neuen Microsoft Surface Dial:



Die inneren Werte passen auch, wie die Auflösung von 4500 x 3000 Pixel , aktuelle CPU, Nvidia Grafikkarte usw.  Allerdings hat das natürlich seinen Preis, Microsoft nennt einen Einstiegspreis von 2999 USD bis zu 4199 USD für die größte Ausstattung. Wirklich sehr schick Microsoft - weiter so.