Direkt zum Hauptbereich

Apple Airpods an meinem Surface Pro 4

Irgendwie höre ich ja "leider" nicht mehr viel Musik, früher war das mehr, aber früher war selbst die Zukunft besser 😄

Irgendwann letzten Sommer habe ich mir Beats X gekauft, aber wirklich überzeugt haben mich die Teile nicht, zum einen haben Sie in meinen Ohren nicht gehalten, auch nachdem ich kleinere Stöpsel ausprobiert haben (soviel ich weiß waren drei Grössen beigelegt). Kaufpreis um die 120 Euro. Fehlkauf:



Dann dachte ich mir ok, hole ich "normale Beats" die ordentlich Rums machen und natürlich wireless sind. Aber da ich schon mal einen Beats Fehlkauf hatte, habe ich das wieder verworfen bzw. ist in Vergessenheit geraten.

Als dann die Airpods von Apple vorgestellt wurden, habe ich die kategorisch abgehakt, da ich ja kein Apple Telefon mehr habe, war das wohl nichts für mich. Auch war das Design anfangs ungewöhnlich und nicht nur ich hatte folgende Assoziationen: 



Erst als ein sehr guter Freund die Stöpsel an seinem iPad Pro hatte, sind die mir in Erinnerung gekommen und irgendwann noch viel später dachte ich mir, das sind doch normale Bluetooth Kopfhörer, die müssten doch auch mit anderen Geräten auf denen nicht das Apple Logo prangt funktionieren. Kurz nachgeprüft bevor ich 175 Euro ausgebe und ja "Audioausgabe" funktioniert, Siri natürlich nicht, ebenso nicht das Mic (entweder Mic oder Audioausgabe aber nicht Beides gleichzeitig). Aber da ich Mic nicht brauche sondern nur gute Kopfhörer war der Kausgemacht.

Also abends vor Geschäftsschluß noch im Apple Laden um die Ecke vorbeigesehen und nach den AirPods gefragt. Original-Aussage des Apple-Verkäufers, "da muss ich nachsehen", dann hat er was in irgendeinen Klotz von Apple-Telefon eingetippt, gesucht und ich bekam die Info "Nein, alle ausverkauft. Über den Tag ist die verfügbare Menge einfach auf Null gefallen". Meine Nachfrage ob ich evtl. morgen Glück hätte, konterte er mit der Aussage "Uih, da gibt es im Moment Lieferschwierigkeiten". Also habe ich mich höflich bedankt und bin gegangen. Eigentlich hat mir das schon wieder gereicht, so etwas sollte ich eigentlich nicht unterstützen. Das mit Abstand höchstbewerteste IT-Unternehmen der Welt schafft es nicht ein Produkt in ausreichender Menge anzubieten. Für mich ist gehört das in die Kategorie "absichtliche Verknappung".



Aber ich schweife ab, ich bin dann einfach ein Haus weiter und hab mir im Cyberport die Aipods für 175 Euro geholt, da waren weniger Kunden unterwegs und auch mehr Airpods verfügbar.

Unter Win10 Bluetooth neues Gerät hinzufügen, dabei aber die Aipods in der Ladehülle lassen und den Deckel der Ladehülle öffnen. Bluetooth-Gerät hinzfügen, pairen. Fertig.


Noch das Audio-Device wechseln und schon kommt Eure Lieblingsmusik über die Airpods:

Lieferumfang ist ein Lightning-Kabel (kein Stromstecker wie hier auf dem Bild, die Ladeschale, die Airpods, etwas Apple-Papier im Karton, fertig.



Fazit: Der Klang überzeugt mich, macht Spaß die AirPods und die halten in meine Ohren im Gegensatz zu den Beats. Cool, Preislich zwar teuer, aber wenn ich lese was die Rezensionen bei Amazon für z.B. die Earins Wireless Kopfhörer sagen, die knapp die Hälfte der AirPods kosten, dann bleibe ich lieber bei den AirPods, und an das Design Aufsteck-Zahnbürsten-Design gewöhnt man sich - ist alles nur eine Frage des Standpunkts. 

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Mac OS X unter Windows 7 mit Virtualbox 3.2.0

Da in den letzten Tagen die neue Version von Virtualbox erschienen ist, dachte ich mir es wäre nun mal an der Zeit ein How-To abzubilden, wie man sehr leicht unter Virtualbox ein Mac OS X Snow Leopard ans Laufen bekommt. Alles was man dazu braucht ist
1) eine Snow Leopard Retail DVD, die es für etwas über 20 Euro bei Amazon gibt. (oder Ihr leiht Euch von einem Freund einfach die DVD und macht ein ISO davon)
2) ein EmpireEFI ISO (ich benutze empireEFIv1085.iso) gibt es unter http://prasys.co.cc/osx86hackint0sh/ zum Download
3) und natürlich Virtualbox Version 3.2.0 Download unter http://www.virtualbox.org/

Das wars.

Nach der Installation von Virtualbox legt man sich einfach eine neue VM an:

Man vergibt einen Namen für die VM und wählt als BS und Version einfach Mac OS X aus

gibt der VM etwas Speicher (1024 MB, oder besser 2048 MB)

legt eine neue virtuelle Festplatte an:


vergibt einen Namen und eine Grösse:

und fertig ist die VM angelegt:

Anschließend nochmals mit Ändern die VM Eigenschaften be…

Windows Server 2008 - Aufgabenplanung

Vor kurzem bin ich über die Windows Server 2008 Aufgabenverwaltung gestolpert. Es gab auf dem Server eine kleine CMD (oder wahlweise auch BAT)-Datei um ein Backup zu automatisiseren. In der CMD-Box hat das Ding auch einwandfrei funktioniert. In der 2008er Aufgabenplanung jedoch nicht...
Des Rätsels Lösung ist, dass man in der CMD oder BAT-Datei die man erstellt hat keine Bildschirm-Ausgaben (echo bzw. Ausgaben von cmd wie "1 Datei kopiert") machen darf, wenn man das Ding in die Aufgabenverwaltung steckt. Da die Tasks in der Aufgabenverwaltung "ohne Fenster" laufen, könnte eine mögliche echo-Ausgabe auch nirgendwohin etwas schreiben. Folge, Sie bricht ab und es gibt in der Aufagabenverwaltung einen Fehler 0x1 oder etwas in der Art.
Eure BATCH-Datei sollte dann zwecks echo in etwa so aussehen:
@echo off copy c:\Programme\Programm1\wichtigesfile.xxx c:\backup > c:\tmp\log.txt xcopy "c:\programme\Programm1\Data" /i /e /y "c:\backup\Data" >> c:\…

Microsoft Wireless Display Adapter

Heute ist mein neues kleines Spielzeug bei mir eingetroffen, welches ich Montag bei www.notebooksbillger.de bestellt habe, der Microsoft Wireless Display Adapter:



Ein ganz feines Stück Hardware, überträgt der Stick doch von einem Windows 8.1 Rechner/Phone oder Android Gerät per Miracast http://de.wikipedia.org/wiki/Miracast den Bildschirminhalt und Ton auf ein Gerät mit HDMI-Schnittstelle, hauptsächlich also große TV-Bildschirme oder Beamer.
Im Paket gibt´s den Display-Adapter mit HDMI und einem USB-Anschluß (für den Strom) und eine HDMI-Verlängerung, falls bei Eurem TV der HDMI-Port ggf. etwas schwer zu erreichen ist, oder einfach der USB-Anschluß etwas weiter entfernt ist:


Den Stick einfach in einen HDMI-Port stecken und kurzen Moment später begrüsst Euch der Startscreen des Display-Adapter:
Nun einfach das Win 8.1 Gerät eurer Wahl oder ein Android Phone/Tablet starten und verbinden.
Per Android:
Display wählen:
Bildschirmübertragung

Dann wird auch schon der Display Adapter gefunde…