Dienstag, 2. April 2013

Dell XPS 8500 - Leistungsübersicht

Heute endlich ist mein RAM für den XPS 8500 eingetroffen. Zwei Dinge habe ich an dem Dell ge-pimpt, eine 180 GB SSD von Intel und mehr RAM, genaugenommen 32 GB in 4 x 8 GB (mehr geht bei diesem Dell nicht).

Mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden, der Dell schnurrt wie ein Kätzchen, und ich habe endlich mal (gefühlt) genügend RAM. Meine vielen Hyper-V VMs laufen einwandfrei und dank dem Mehr an RAM auch endlich parallel. Brauchen tue ich das natürlich nicht, ist aber schon geil, zu wissen, man könnte wenn man wollte ;-)



Gekauft habe ich den RAM nicht beim Speicherbauer.de wie noch vor ein paar Jahren bei meinem alten XPS. Ich hätte wirklich gern bei www.speicherbauer.de eingekauft, doch es gibt für private Kunden nur noch Vorkasse oder Paypal als Zahlungsart. Vorkasse wollte ich nicht machen, hätte bedeutet dass ich extra zur Bank hätte fahren müssen, da ich seit der Umstellung von PIN+TAN kein Homebanking mehr machen und Paypal verstehe ich nicht, bzw. will damit auch gar nicht bezahlen. Eine Alternative habe ich bei http://www.memoryxxl.net/ gefunden, die haben mir den RAM zum Stückpreis brutto von 56,70 Euro für ein 8 GB Modul verkauft. Cool fand ich die Zahlung per AmazonPayments, d.h. ich hab mich beim Shop direkt mit meinem Amazon-Login angemeldet, und meine Liefer- und Rechnungsdaten bzw. Zahlungsart Kreditkarte war schon ausgewählt. Das macht bestellen einfach! Tags darauf wurde der RAM schon verschickt und traf heute bedingt durch das Osterwochenende bei mir ein. Prima, RAM eingebaut funktioniert tadellos. Etwas trübt den Kauf aber, der Speicher ist nur PC3-10700, beim Speicherbauer hätte ich PC3-12800 bekommen. Naja was solls, ich hab da wohl nicht aufgepasst - mit der Lieferung von Memoryxxl.net bin ich sehr zufrieden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen