Freitag, 8. Februar 2013

Sparkasse setzt einen lang gehegten Wunsch um

Eigentlich ist mir das schon vor zwei Wochen aufgefallen, ich bin zu einem Bankomaten meiner Bank (Stadtsparkasse München) gefahren, um etwas Bargeld abzuholen (manchmal braucht man das). Doch der Welcome-Screen auf den Terminals sah verändert aus. Leider habe ich kein Bild gemacht, das hole ich mal nach. Darauf war zu lesen, dass man ab jetzt seinen Betrag den man abheben möchte, mit einer Wunsch-Aussage der Scheine verbinden kann.

Wer kennt das nicht, man geht Sonntag abend noch zum Automaten um etwas Hand-Geld für die kommende Woche zu holen, und zieht sich vielleicht 200 Euro und bekommt vom Automaten 4 x 50 Euro ausgeworfen. Die Backwaren-Fachverkäuferin am Montag morgen freut sich dann wenn Sie beim Kauf von  zwei Butter-Brezn auf einen 50 Euro-Schein herausgeben kann. Das andere Beispiel kommt sicher auch vor, d.h. man holt sich Samstag mittag für den FKK-Club-Besuch mal schnell 400 Euro und erhält 5 Euro / 10 Euro und 20 Euro-Scheine. Das kommt dann irgendwie komisch, wenn man dem Mädel aus Ost-Europa im FKK-Club, Ihre sexuellen Dienste mit 5 Euro und 20 Euro Scheinen bezahlen muss. Dann muss man sich auch mal die Frage erlauben, na Opa hast Du schön ein paar Monate auf mich gespart ;-)

Um dem allem also zu entkommen, hatte ich schon vor vielen Jahren die Idee oder den Verbesserungsvorschlag (leider nie bei der Bank meines Vertrauens eingereicht), dass man doch selbst am Bankomaten bestimmen kann, in welcher Schein-Stückelung man sein abgehobenes Geld haben möchte. Rein von der Software kein Akt, und die Leute halten sich sicher die Waage, die sich Geld für Brezn abholen, mit denen die einen ausgedehnten Club-Besuch vor sich haben.

Nun ist es also soweit, bei meinem letzten Besuch, musste ich beim Wunschbetrag einfach nicht die vordefinierten gängigen Beträge wählen, sondern "Anderer Betrag" und ich bekam drei Vorschläge, in welcher Schein-Stückelung ich den abgehobenen Betrag gern hätte - hier habe ich einfach einen passenden ausgewählt und voilà der Automat hat das Geld ausgespuckt.

Toll, das hätte meine Bank schon vor vielen Jahren machen können, gut ich brauche das in meinem Alter nicht mehr, FKK-Club Besuche gibts schon lange nicht mehr, ich spiele jetzt schließlich Golf, da braucht man keinen Sex mehr, und dass bisschen Kleingeld für Butterbrezn kann ich auch anders organisieren.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen