Direkt zum Hauptbereich

Das Ende eines iPad´s

Tja, wir wissen alle wie das Ende der meisten iPad´s aussieht. Aufgrund der mittlerweile in meinen Augen zu häufigen Updates, die das iPad erfährt, werden die meisten iPad´s wohl von Ihren Besitzern einfach gegen ein neues Modell getauscht. Anbei kurz die Starttermine - soweit ich das noch im Kopf habe - der verschiedenen iPad Generationen in Deutschland:

iPad1 am 28.05.2010
iPad2 am 25.03.2011
iPad3 am 16.03.2012
iPad4 am 02.11.2012
iPad5 - meiner Vermutung nach auch wieder Mitte/Ende März 2013

Dazu kommt noch das iPad Mini - das mir sehr gut gefällt - ich jedoch mangels Auflösung (nur 1024x768 Pixel und damit kein Retina) nicht gekauft habe. Da warte ich also auf das "iPad Mini 2" das vermutlich auch zum Start des Ipad´s (fünfte Generation) irgendwann meiner Schätzung nach im März 2013 auf den Markt kommt.

Also, ich weiß nicht, Apple muss natürlich auf die wachsende (mittlerweile gute Konkurrenz - und damit meine ich nicht den Android-Mist) reagieren, aber durch die immer kürzer werdenden Abstände, frage ich mich ehrlich, ob es Apple nicht übertreibt, und die Käufer verprellt. Ehrlich gesagt wer möchte sich für 500 - 600 Euro oder mehr ein iPad kaufen, um dann nach einem halben Jahr festzustellen, dass das Modell schon wieder alt ist. So gehts mir eigentlich auch, bisher hatte ich jedes iPad, d.h. das 1er das 2er und auch das 3er . Immer gab es gute Gründe dafür, seih es die Kamera (von 1 auf 2) oder die Retina-Auflösung (von 2 auf 3). Aber ein Umstieg auf das 4er iPad sehe ich als nicht notwendig. Die etwas bessere Frontkamera, der neue Lightning-Stecker und die schnellere CPU finde ich sind keine ausreichenden Gründe.

Aber, es gibt auch ein anderes alternatives Ende das ein iPad erfahren kann, nämlich das es kaputt geht, wie das nachfolgende Bild (leider) zeigt:


Das obige iPad funktioniert zwar noch, ist aber ein guter Grund auf ein neues iPad zu wechseln. Dazu bietet Apple ja an, dass man sich für 200 Euro ein solches kaputtes Gerät einfach gegen ein neues Gerät (der gleichen Generation, sofern es die noch gibt) einzutauschen. Also einfach ein neues iPad her, das alte für 200 Euro austauschen, und auf dem Gebrachtmarkt als neues iPad verkaufen.

Warten wir also ab, wie das iPad der fünften Generation so in zwei Monaten aussieht, und was es bringen wird. Die Innovationen die Apple mittlerweile an den Tag legt, halten sich in meinen Augen in Grenzen. Dazu kommt das der Zustand von iOS mittlerweile so unübersichtlich und verfahren ist, da wünscht man sich eigentlichen einen Reboot, d.h. völlig neues Gerät, weg mit dem alten Mist und  Zöpfen und ein neues frisches, cooles und schlankes iOS 7. Wenn Apple von sich behauptet die Besten zu sein, erwarte ich auch mal  für das nächste iPad wieder das beste "Tablet on Earth" - nicht mehr oder weniger, schließlich liebäugle ich schon mit diversen Win8 Tablets, z.B. von Dell das Asus Vivo Tab Smart



Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Mac OS X unter Windows 7 mit Virtualbox 3.2.0

Da in den letzten Tagen die neue Version von Virtualbox erschienen ist, dachte ich mir es wäre nun mal an der Zeit ein How-To abzubilden, wie man sehr leicht unter Virtualbox ein Mac OS X Snow Leopard ans Laufen bekommt. Alles was man dazu braucht ist
1) eine Snow Leopard Retail DVD, die es für etwas über 20 Euro bei Amazon gibt. (oder Ihr leiht Euch von einem Freund einfach die DVD und macht ein ISO davon)
2) ein EmpireEFI ISO (ich benutze empireEFIv1085.iso) gibt es unter http://prasys.co.cc/osx86hackint0sh/ zum Download
3) und natürlich Virtualbox Version 3.2.0 Download unter http://www.virtualbox.org/

Das wars.

Nach der Installation von Virtualbox legt man sich einfach eine neue VM an:

Man vergibt einen Namen für die VM und wählt als BS und Version einfach Mac OS X aus

gibt der VM etwas Speicher (1024 MB, oder besser 2048 MB)

legt eine neue virtuelle Festplatte an:


vergibt einen Namen und eine Grösse:

und fertig ist die VM angelegt:

Anschließend nochmals mit Ändern die VM Eigenschaften be…

Windows Server 2008 - Aufgabenplanung

Vor kurzem bin ich über die Windows Server 2008 Aufgabenverwaltung gestolpert. Es gab auf dem Server eine kleine CMD (oder wahlweise auch BAT)-Datei um ein Backup zu automatisiseren. In der CMD-Box hat das Ding auch einwandfrei funktioniert. In der 2008er Aufgabenplanung jedoch nicht...
Des Rätsels Lösung ist, dass man in der CMD oder BAT-Datei die man erstellt hat keine Bildschirm-Ausgaben (echo bzw. Ausgaben von cmd wie "1 Datei kopiert") machen darf, wenn man das Ding in die Aufgabenverwaltung steckt. Da die Tasks in der Aufgabenverwaltung "ohne Fenster" laufen, könnte eine mögliche echo-Ausgabe auch nirgendwohin etwas schreiben. Folge, Sie bricht ab und es gibt in der Aufagabenverwaltung einen Fehler 0x1 oder etwas in der Art.
Eure BATCH-Datei sollte dann zwecks echo in etwa so aussehen:
@echo off copy c:\Programme\Programm1\wichtigesfile.xxx c:\backup > c:\tmp\log.txt xcopy "c:\programme\Programm1\Data" /i /e /y "c:\backup\Data" >> c:\…

Router mit DD-WRT

Ein derzeit bei mir laufendes Projekt ist mein DSL/WLAN-Router den ich mit DD-WRT betreibe. Mehr Infos zur Historie, bzw. ist DD-WRT nicht das einzige Projekt dieser Art gibt es unter:
http://de.wikipedia.org/wiki/DD-WRT
DD-WRT ist eine auf Linux basierende OpenSource Firmware für eine grössere Anzahl von Routern diverser Hersteller (z.B. Linksys, Asus, Netgear usw.). http://www.dd-wrt.com
Um einen Einblick in DD-WRT zu bekommen, und da ich meinen bisheriger Netgear Router FVG 318
http://www.netgear.de/products/business/VPN-firewalls-appliances/wireless-VPN-firewalls/FVG318.aspx
gerne aufgrund einiger Unzulänglichkeiten austauschen wollte, habe ich mir den Linksys WRT54GL geholt.
Der Linksys WRT54GL ist bei diversen Online-Shops für relativ wenig Geld (ca. 45 Euro) zu bekommen, z.B. bei Amazon unter:
http://www.amazon.de/Linksys-WRT54GL--Wireless-G-Broadband-Router/dp/B000EHIA06/ref=sr_1_1
bzw. über Eingabe von WRT54GL in Google-Shopping. Die Hardware des Routers ist schon etwas älter aber…