Direkt zum Hauptbereich

Microsoft Wedge Mobile Keyboard angekommen

Schon vor etwas über 2 Wochen hat mir Amazon das neue "Microsoft Wedge Mobile Keyboard" geliefert. Aktuell für knapp 60 Euro direkt bestellbar:

Eines vorweg, das Microsoft Wedge Mobile Keyboard ist ein hervorragendes Stück Hardware. Evtl. sieht die Abdeckung auf den nachfolgenden Bildern nicht gut aus, aber das entspricht nicht dem Eindruck. Die Tastatur ist und sieht absolut hochwertig (ich würde sogar höchstwertig schreiben) aus. Die Unterseite Aluminium, das Batteriefach an der Unterseite dient dazu die Tastatur nicht platt sondern leicht erhöht, in idealer Schreibposition zu bringen. Die Tastatur gibt- wie bei vielen Notebooks leider der Fall - nicht nach. Nehmt z.B. ein Consumer-Notebook und drückt die Tasten (G oder H) in der Mitte des Keyboards. Drückt sich das Plastik der gesamten Tastatur nach unten durch, finde ich das einfach minderwertig. Nicht so die Microsoft Wedge - Tastatur da bleibt alles in Form. Man kann über die Software-Produkte von Microsoft geteilter Meinung sein, die Hardware die aus Redmond kommt, empfinde und empfand ich immer als überdurchschnittlich gut. Ich schreibe hier auf meinem Desktop PC schon seit längerem mit einer Microsoft Arc-Tastatur und einer Maus.

Nun aber zurück zum Microsoft Wedge Mobile Keyboard:

Angeliefert in einer edlen kleinen Verpackung:

Das Besondere an dieser Tastatur ist die Abdeckung. Das Material ist schwer und ist auf der Oberseite mattiert. Die Abdeckung wird an der Tastatur rechts und links eingehakt und schützt so die Tastatur, dient aber gleichzeitig als Halterung für das gedachte Microsoft Surface Tablet.





Die Abdeckung lässt sich leicht in jede beliebige Position biegen, damit ein Tablet darin Halt findet:



Natürlich findet auch das iPad hier einen perfekten Halt:



Die Verbindung erfolgt über Bluetooth sodaß man die Tastatur auch mit dem iPad verbinden kann. Klar die neuen Windows-8-Tasten die das Keyboard hat, haben hier keine Funktion, aber das Keyboard ist auch für das kommende Windows 8 gedacht. 

Ursprünglich sollte diese Tastatur meine alte etwas in die Jahre gekommene Microsoft ARC Tastatur ersetzen, ich war auf der Suche nach einer sehr stylischen kleinen Tastatur für meinen Desktop-PC. Doch das Wedge Keyboard ist noch kleiner als meine schon kleine Arc-Tastatur, sodaß ich nach dem Kauf dachte, für meinen Desktop kann ich die Tastatur nicht verwenden. Für ein Tablet aber durchaus sinnvoll. Aktuell nutze ich die Tastatur für mein iPad3 - solange ich noch kein Surface Tablet habe.

Von meiner Seite eine mehr als klare und deutliche Kaufempfehlung für die Tastatur. Die Tastatur ist Ihr Geld absolut wert, da diese wirklich sehr hochwertig und sehr stylisch ist.

Anbei noch ein Grössen-Vergleich. Oben meine aktuelle Microsoft ARC-Tastatur (die wohl schon für die meisten Leute sehr klein ist), mit der ich an meinem Desktop arbeite und darunter das Microsoft Wedge Mobile Keyboard. Da sieht man das die nochmals einiges kleiner und kompakter ist:


Noch zwei Bilder von der Unterseite. Oben erkennbar das Batteriefach. Wenn man auf der einen Seite drückt, spring das Batteriefach aus, und die 2 x AAA-Baterien kommen zum Vorschein. Auf der anderen Seite ist der Einschaltknopf.

Wäre nicht das Batteriefach, das gleichzeitig als Standfuss dient, wäre die Tastatur mit nicht mal 5 Millimeter "superflach". Insgesamt kommt die Tastatur (ohne Batteriefach) auf eine Höhe von vielleicht 6,5 Millimeter, und lässt damit mein neues iPhone5 richt "dick" aussehen.



Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Mac OS X unter Windows 7 mit Virtualbox 3.2.0

Da in den letzten Tagen die neue Version von Virtualbox erschienen ist, dachte ich mir es wäre nun mal an der Zeit ein How-To abzubilden, wie man sehr leicht unter Virtualbox ein Mac OS X Snow Leopard ans Laufen bekommt. Alles was man dazu braucht ist
1) eine Snow Leopard Retail DVD, die es für etwas über 20 Euro bei Amazon gibt. (oder Ihr leiht Euch von einem Freund einfach die DVD und macht ein ISO davon)
2) ein EmpireEFI ISO (ich benutze empireEFIv1085.iso) gibt es unter http://prasys.co.cc/osx86hackint0sh/ zum Download
3) und natürlich Virtualbox Version 3.2.0 Download unter http://www.virtualbox.org/

Das wars.

Nach der Installation von Virtualbox legt man sich einfach eine neue VM an:

Man vergibt einen Namen für die VM und wählt als BS und Version einfach Mac OS X aus

gibt der VM etwas Speicher (1024 MB, oder besser 2048 MB)

legt eine neue virtuelle Festplatte an:


vergibt einen Namen und eine Grösse:

und fertig ist die VM angelegt:

Anschließend nochmals mit Ändern die VM Eigenschaften be…

Windows Server 2008 - Aufgabenplanung

Vor kurzem bin ich über die Windows Server 2008 Aufgabenverwaltung gestolpert. Es gab auf dem Server eine kleine CMD (oder wahlweise auch BAT)-Datei um ein Backup zu automatisiseren. In der CMD-Box hat das Ding auch einwandfrei funktioniert. In der 2008er Aufgabenplanung jedoch nicht...
Des Rätsels Lösung ist, dass man in der CMD oder BAT-Datei die man erstellt hat keine Bildschirm-Ausgaben (echo bzw. Ausgaben von cmd wie "1 Datei kopiert") machen darf, wenn man das Ding in die Aufgabenverwaltung steckt. Da die Tasks in der Aufgabenverwaltung "ohne Fenster" laufen, könnte eine mögliche echo-Ausgabe auch nirgendwohin etwas schreiben. Folge, Sie bricht ab und es gibt in der Aufagabenverwaltung einen Fehler 0x1 oder etwas in der Art.
Eure BATCH-Datei sollte dann zwecks echo in etwa so aussehen:
@echo off copy c:\Programme\Programm1\wichtigesfile.xxx c:\backup > c:\tmp\log.txt xcopy "c:\programme\Programm1\Data" /i /e /y "c:\backup\Data" >> c:\…

Microsoft Wireless Display Adapter

Heute ist mein neues kleines Spielzeug bei mir eingetroffen, welches ich Montag bei www.notebooksbillger.de bestellt habe, der Microsoft Wireless Display Adapter:



Ein ganz feines Stück Hardware, überträgt der Stick doch von einem Windows 8.1 Rechner/Phone oder Android Gerät per Miracast http://de.wikipedia.org/wiki/Miracast den Bildschirminhalt und Ton auf ein Gerät mit HDMI-Schnittstelle, hauptsächlich also große TV-Bildschirme oder Beamer.
Im Paket gibt´s den Display-Adapter mit HDMI und einem USB-Anschluß (für den Strom) und eine HDMI-Verlängerung, falls bei Eurem TV der HDMI-Port ggf. etwas schwer zu erreichen ist, oder einfach der USB-Anschluß etwas weiter entfernt ist:


Den Stick einfach in einen HDMI-Port stecken und kurzen Moment später begrüsst Euch der Startscreen des Display-Adapter:
Nun einfach das Win 8.1 Gerät eurer Wahl oder ein Android Phone/Tablet starten und verbinden.
Per Android:
Display wählen:
Bildschirmübertragung

Dann wird auch schon der Display Adapter gefunde…