Mittwoch, 20. August 2008

XP SP3 Installation unter Macbook

Heute habe ich mal wieder ein Macbook in die Finger bekommen. Auf dem Mac läuft ein XP mit SP2 und ich dachte, ich tue dem User etwas Gutes und aktualisiere mal die installierte Software (den neuen Firefox 3, Foxit PDF anstatt Adobe 8), und eben das SP3 von XP. Doch bei der Installation bzw. bei der AnfangsPrüfung gab es eine Fehlermldung, dass nicht genügend Platz auf der Platte sei und noch mindestens 4 MB fehlen würden ?! - Komische Fehlermeldung dachte ich mir - ich schaute mir die Platte an, waren noch viele, viele Gigabyte Platz. Ein kurzes Deaktivieren der Systemwiederherstellung brachte zwar noch mehr Platz aber auch diesmal gab es die besagte Fehlermeldung (ich hab mir leider keine Hardcopy gemacht). Nun gut, dachte ich, evtl. hat die Platte was von wegen Defekte Sektoren usw. also einfach mal ein Checkdisk laufen lassen. Aber auch danach die gleiche Fehlermeldung. Kurz in den Google geschaut, und tatsächlich gibt es einige Hinweise von Leuten, die das gleiche Problem haben.

Kurzum: was ich er-google-t habe: Um SP3 auf XP unter einem Macbook installieren zu können, muss zuerst Bootcamp auf Version 2.1 gebracht werden, aber wer noch Bootcamp < 2.0 installiert hat, muss zuerst Bootcamp 2.0 installieren, dann Bootcamp 2.1 und dann SP3 von XP.

Dafür hatte ich an dem besagten Macbook dann keine Zeit, Lust und Muße mehr, und ich gab das Macbook unverrichteter Dinge wieder an den User zurück.

Contra XP auf Macbook:
Niemanden allen Ernstes diese Kombination wirklich empfehlen (also XP auf einem Macbook). Obwohl die CPU gut ist, das Ding sogar 2 GB Speicher hat, ist XP viel langsamer als auf vergleichbarer PC-Notebook-Hardware. Die Tastatur ist natürlich keine Windows Tastatur (wo ist die Alt-Taste), sodaß man immer mit der Bildschirm-Tastatur oder einer angeschlossenen USB-Tastatur arbeiten muss. Ach ja, das Mouse-Touchpad hat natürlich keine rechte Taste, also am Besten noch eine USB-Maus mit-anschließen. Wer will wirklich auf soetwas arbeiten ?

Pro XP auf Macbook:
Das Notebook sieht natürlich viel hübscher, besser, geiler aus, als die vergleichbaren schwarzen "Koffer" die es sonst in der PC-Notebook-Welt gibt.
Andere Leute werden einen bei Meetings und Besprechungen auf das Macbook-Teil auf alle Fälle ansprechen.

Fazit: Kommt für mich aktuell nicht in Frage. Da läuft mein XP auf alter Hardware (Asus 701 EEE-PC) ja gefühlt schneller.

1 Kommentar:

  1. vielen dank für den hinweis, habe nämlich auch ein problem mit der installation von sp3. (weil manche progis heutzutage sp3 verlangen)
    man kann doch recht gut beim macbook unter xp arbeiten. wenn man sich die boot camp hinweise durchliest, kann man ohne usb maus die rechts-klick funktion von windows nutzen. etwas übung gehört allerdings dazu. es klappt aber einwandfrei. die cpu ist gut und genau deshalb ist xp (offline) m.e. empfehlenswert) das merkt man jedoch erst unter last.

    AntwortenLöschen