Donnerstag, 12. Juli 2007

Sparkassen Phishing - Gähn

Heute erreichen mich wieder einige Sparkassen-Phishing Mails (mal ganz was Neues). Die Emails kommen direkt z.B. aus den Philippinen

Received: from cai-bd25a388165 (124.104.121.106.pldt.net [124.104.121.106] (may be forged))

und erklären mir in perfektem Deutsch meine Bankdaten doch bitte zu bestätigen:

Spasseshalber wollte ich mir die Email mal genauer ansehen, und bin einfach mal mit meinem Firefox dem Aufruf der "Bestätigung meiner Bankdaten" gefolgt (ich möchte ja auch morgen noch Online-Bank-Geschäfte tätigen, also schnell die Daten bestätigen).

Und toll (hatte ich bisher so nicht gesehen), meldete der Firefox das es sich um eine Phishing - Seite handelt:


Fein, fein, leider war der Link der Phishing Mail schon nicht mehr erreichbar, ich hätte doch so gern meine Bankdaten aktualisiert, wer weiß ich möchte ja nicht, das ich in meinem nächsten Urlaub auf den Philippinen kein Online-Banking machen kann...

Ich kann nur hoffen das irgendwann jemand (evtl. sogar virutell) ein großes Email-Museum eröffnet, und die ganzen Email-Raritäten für unsere Nachwelt erhält - die sollen auch noch was zum Lachen haben...

In diesem Sinne verabschiede ich mich mit den gleichen Schlußsatz wie meine Sparkassen-Filiale auf den Philippinen (den ich muss mir noch die ganzen Aktien-Tipps per Email aus Korea durchlesen)

Wir bitten Sie um Verzeihung für die entstandenen Unbequemlichkeiten und danken
Ihnen für Ihre Zusammenarbeit

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen