Samstag, 19. September 2015

fritz! Box 7490 gekauft

Tja, wirklich sehr sehr lange habe ich mich irgendwie emotional gegen eine fritzbox bei mir zuHause gewehrt, ich finde die Oberfläche der fritbox einfach grauenvoll, d.h. wenn man sich darin nicht auskennt findet man gar nichts, zum anderen war ich vorbelastet von AVM die früher (wirklich sehr viel früher) nicht die allerbesten ISDN-Produkte rausgebracht haben. (diese Aussage bezog sich auf das fritzOS vor Version 6.5, d.h. das damalige gelbe Design. Ab Version 6.5 mit blauem Design habe ich mich an die Oberfläche gewöhnt und empfinde diese als nicht mehr so schlimm). Damals hatte ich eine "Elsa Tango 200" - ein für damalige Verhältnisse Top-High-End-Produkt - leider weiß ich nicht mehr wann ich mein Tango gekauft haben, dürfte aber sehr viele Jahre her sein.

Nun gut, so war ich eben gegenüber Fritzbox und AVM vorbelastet, doch wenn man sich aktuell umsieht welche DSL-Router denn verkauft werden und welche gut bis sehr gut sind, kommt man einfach um eine FritzBox nicht herum, der Funktionsumfang den man hier für etwas unter 200 Euro bekommt ist beispiellos, und da ich beruflich ab und an auch mal mit einer Fritzbox konfrontiert werde, dachte ich mir kannst Du Dir auch gleich selbst eine holen.

So ist es nun eine FRITZ!Box 7490 geworden, die seit heute Ihren Dienst bei mir zuhause tut. Als sehr schönen Nebeneffekt bin ich gleichmal folgende zwei Geräte losgeworden, zum einen meinen m-net Splitter (Korrektur: Man kann seinen Splitter nur abbauen wenn man keinen ISDN-Anschluß hat. Ich habe noch einen ISDN-Anschluß und ohne den Splitter kann ich meine Rufnummern in der FritzBox nicht benutzen, d.h. ich habe meinen Splitter wieder vor die FritzBox gesetzt. Alternativ könnte man seinen Anschluß auch von ISDN auf VoIP bei seinem Provider umstellen, dann kann auch der Splitter wieder abgebaut werden)


zum anderen mein m-net Modem:



Zwei Geräte weniger die irgendwo in der Ecke rumliegen und hässlich aussehen, denn die fritzBox hat das alles build-in - praktisch!

Darüberhinaus natürlich 2,4 GHz und 5 GHz WLAN, meine alten Geräte (Surface RT, Windows-Phone) nutzen das 2,4 GHz Band, die neuen (iPhone und mein altes iPad3) das neue 5 GHz. Doch nebenbei bringt die fritzBox auch WLAN ac mit - das kann zwar noch Keines meiner Geräte zuHause, aber ich gehe davon aus, dass es demnächst ein neues Surface Pro 4 für mich gibt, und das bringt dann auch WLAN ac mit ;)

Natürlich sind auch die Statistiken und Diagnose-Tools der fritzBox sehr gut, man sieht gleich - wenn man sich auskennt - wie gut denn der DSL-Anschluß ist, den der Anbieter einem hier Monat für Monat verkauft, gibt es Fehler, wieviele usw.

oder die FRITZ!App Fon mit der ich mit meinem iPhone per WLAN mit der fritzBox verbunden wieder mit meiner alten ISDN-Rufnummer telefonieren kann, der fritzNAS Zugang von überall, die Möglichkeit DECT-Telefone, Analog-Telefon oder ISDN-Telefone (habe ich alle zwar nicht mehr) einzubinden ist eine Kaufentscheidung, d.h. wenn man seine alten Telefone einfach weiterverwenden kann, Benachrichtigung über Anrufe in Abwesenheit, Anrufbeantworter usw.

Der Funktionsumfang ließe sich wahrscheinlich noch eine ganze Weile fortführen, Fakt ist, die fritzBox 7490 ist jeden Cent wert, den Sie kostet - uneingeschränkt!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen