Dienstag, 29. Januar 2013

Office 2013 ist da - und wieder einmal ändert sich alles

Hurra, endlich ist Office 2013 "kaufbar", d.h. das Image liegt schon seit einer Weile in meinem Technet-Account rum, ich muss auch zugestehen, ich habs mir natürlich mal installiert, und kurz angesehen aber das wars dann auch. Nun endlich kann man Office 2013 und alle Varianten davon regulär kaufen.



Für mich ist das Konzept mit Office 2013 das wichtigste Softwareprodukt welches Microsoft dieses Jahr auf dem Markt wirft. Evtl. sogar das wichtigste Office-Paket in den letzten Jahren, bzw. insgesamt. Das sieht man schon an den Editionen und den Preisen bzw. Preismodellen die die neue Version mit sich bringt.

Der erste Anlaufpunkt um Software von Microsoft zu kaufen, sollte der Microsoftstore sein:
http://www.microsoftstore.com


Natürlich gibt es die klassischen Box-Varianten oder Keycodes zu kaufen, d.h. ein "Office 2013 Home and Premium", es gibt Studenten-Versionen, eine Professional-Version, Einzelversionen und eigentlich für den Privatgebrauch meiner Meinung nach das beste Produkt das:

Office 365 Home and Premium


Diese Variante kostet 99,- Euro im Jahr bzw. wer keine so langen Laufzeiten benötigt, kann auch 10,- Euro im Monat ausgeben, und damit Office 2013 auf bis zu 5 PC´s und Mac´s im gesamten Haushalt installieren, Mobilgeräte wie Windows Phone natürlich aus. Dazu gibt es ein monatliches Skype Guthaben von 60 Minuten, natürlich Skydrive und die Einzelpakete (Word, Excel, Powerpoint, Publisher, OneNote und Access und natürlich auch Outlook!). Mit der Office 365 Variante soll es also "Office zu jeder Zeit an jedem Ort geben" - Fantastisch, das wollte ich schon immer  haben.

OK, d.h. den Preis finde ich mehr als fair, auf der anderen Seite bekommt Microsoft somit jedes Jahr brav 99,- Euro von Euch, dafür habt Ihr aber auch immer Zugriff auf Euer Office, könnt damit wirklich viele Rechner im Haushalt ausstatten, und wenn´s in zwei Jahren ein neues Office 2015 gibt, bekommt Ihr das - sofern Euer Abo noch läuft - einfach im Rahmen Eures Abos dazu.

Natürlich wird es immer noch Box-Versionen und Keycodes geben, und Leute die sich ein Office 2013 für einen Einmalpreis kaufen und dann mehrere Jahre lang - hoffentlich zufrieden - nutzen. Aber es war uns wohl allen klar, dass diese Variante wie wir Software kaufen ausgedient hat.

Adobe hat das mit seinem Creative Cloud Abo für die Photoshop-Familie vorgelebt. Übrigens fahre ich mit meinen Adobe-Abos im Office sehr gut, d.h. für 20 Euro pro Monat und User gibts ein Photoshop CS6 und wenn CS7 ggf. irgendwann in einem Jahr auf den Markt kommt bekomme ich das im Rahmen meines Abos dazu. Also warum sollte das für Microsoft und Office nicht genauso funktionieren. Und meine Prognose wird sein, es wird funktionieren - ich für meinen Teil hab mich heute schon für ein "Office 365 Home and Premium" entschieden, und den Kauf gleich ausgeführt.. Und ich für mich kann gut damit leben 99 Euro/Jahr für ein aktuelles Office ausgeben, da ich zudem  alle Cloud-Dienste die Microsoft rund um Office starten und ausbauen wird, nutzen kann.

So sieht nun also mein Office Konto aus:



Fazit: sehr cool  und abgefahren das neue Office 2013 - ein beeindruckendes WOW von mir!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen