Sonntag, 28. November 2010

Xbox 360 Kinect Bundle mit 250 GB HDD

Schon am Samstag vor einer Woche, am 20.11.2010 haben wir bei einer großen Elektronik-Kette dessen Namen auf einen Planet unseres Sonnensystem hört das Xbox 360 Kinect Bundle mit 250 GB großer Harddisk gekauft. Den Preis fanden wir mit 349 Euro günstig. Darin enthalten eine schwarz neue Xbox 360 mit 250 GB HDD, einem Wireless-Controller und Headset. Ebenfalls enthalten Kinect und das Spiel "Kinect Adventures", welches ein paar Abenteuer-Mini-Spiele enthält wie Flußfahrt und einige andere Kinect-fähige Spiele:


Für diese 350 Euro bekommt hat eine sehr gute Grundausstattung. Die Leistung der XBox 360 ist bekannt, Kinect macht einen Heidenspaß, auch wenn ich mir gestern einen der äußeren schrägen Bauchmuskel etwas gezerrt habe. Zwar hielt ich gestern bei "Kinect Sports" den Weltrekord im 100-Meter-Lauf, Speer- und Diskuswurf, doch das ist ein hoher Preis dafür, dass ich gestern Schmerzen hatte. D.h. der Warnhinweis beim Starten von Spielen "Wenn Sie müde sind oder Schmerzen haben soll man nicht spielen", ist schon berechtigt ;-) Sehr interessant ist das ganze Thema Xbox-Live mit der Online-Möglichkeit, d.h. ich sehe den Verlauf meines Avatars, den meiner Freunde, wann diese online sind, was sie spielen/gespielt haben. Den Account kann ich auf meinem PC mit Windows-Live Spielen, Xbox-Spielen und demnächst auch Windows Phone 7 benutzen. Nicht schlecht, und sicher eine profitable Plattform für Microsoft.
Mein "altes" schon vor ein paar Jahren gekauftes HD-DVD Laufwerk für die Xbox 360 funktionierte tadellos. Die wenigen Filme die ich hier habe, liefen einwandfrei, und die Bildqualität ist hervorragend. Schade dass es früher diesen beiden Formate (HD-DVD und Bluray) gab, und es kein Slim-Bluray-Laufwerk für die Xbox gibt. Die Laufgeräusche des HD-DVD-Laufwerk waren deutlich zu hören.

Fazit hier: am Besten wie gehabt, seine Filme per Freigabe von einem Windows-PC wiedergeben, dass ist einfacher und wenn der PC im Büro steht, ist der Lärm im Wohnzimmer auch nicht zu hören.

Fazit Xbox 360: ein tolles Spielsystem auch mit Kinect zusammen, und preislich absolut konkurrenzlos. Ehrlich gesagt, welche PC-Hardware bekommt man schon für 350 Euro um Spielen zu können...

Freitag, 26. November 2010

Apple Geschenke-Tag iPad 41 Euro günstiger

Heute ist ja Apple-Geschenke-Tag und ein bisschen ärgere ich mich dass ich das iPad für meine Mama letzte Woche (am 18.11.2010) bestellt habe, um nicht in Lieferprobleme zu kommen bevor das Weihnachtsgeschäft losgeht, und heute gibt es das iPad 41 Euro günstiger im Apple-Store.

Nun gut, für alle die ein iPad für Weihnachten suchen würde ich empfehlen: kauft heute!

Donnerstag, 25. November 2010

Logitech G27 - Lenkrad, Pedal, Gangschaltung für den PC bzw. die PS3

Kurz noch ein Post zum Logitech G27 all-in-one-Traum. Am Wochenende konnte ich trotz einer anstehenden katholischen Taufe noch das G27 von Logitech an einem PC mit folgenden Titeln ausprobieren (das Taufkind hatte nichts dagegen):
  • Need for Speed Hot Pursuit
  • Colin McRae Dirt2
  • F1 2010 - Formula 1
Natürlich poste ich noch ein paar Hardopys in den nächsten Tagen, aber ich muss sagen das G27 (mit Forcefeedback) fühlt sich einfach nur geil an, die Pedale (Kupplung, Bremse, Gas) wirken echt, und das Feeling am Lenkrad ist wirklich sehr, sehr real. Als ich alle Titel für eine ganze Weile gespielt hatte, und auf dem Weg nach Hause war (mit einem echten Auto auf einer echten Strasse) hat es ein, zwei Kilometer gedauert, bis ich merkte, dass ich wieder "echt Auto fahre", und vielleicht nicht so schnell um die Kurven driften, bzw. die Geschwindigkeitsbeschränkung beachten sollte.

Das nachfolgende Bild ist von der Qualität nicht Besonders, kommt von einem iPhone 3GS:
Kurzum, das G27 ist mit einem ca. Preis von 280,- Euro nicht billig aber die Technik darin (das Forcefeedback vorallem) und die Hardware sind wirklich Ihr Geld wert. Wer also schon immer mal Spielhöllen-Atmosphäre auch zuHause schnuppern möchte, dem kann ich das Set von Logitech nur wärmstens empfehlen.

OK, in den nächsten Tagen hoffe ich, dass ich noch meinen Eindruck zu einer XBox360 mit Kinect hier vorstellen kann. Ich bin gespannt, gekauft ist die Box schon, aber noch nicht mal ausgepackt. Nun kann ich auch endlich mal wieder mein XBox360 HD-Laufwerk testen, welches noch im Keller liegt.

Mittwoch, 24. November 2010

Microsoft Office 2011 für Mac OS X

Schon Ende Oktober 2010, genauer gesagt am 26.10.2010 hat Microsoft via Technet die neue (wirklich neue) Microsoft Office 2011 für Mac Version online gestellt. Das Besondere daran ist, dass es nun nach der 2008er Version nun endlich mal ein Office für den Mac gibt, welches der Windows Version mehr oder weniger "ebenbürtig" ist, d.h. es gibt nun auch im Mac das Ribbon-Menü und die für mich wichtigste Neuerung: ja, es gibt ein Outlook für Mac, und damit kein Entourage-Kram mehr wie früher:


Die Installation verläuft sehr unspektakulär

Office auswählen:

die Lizenzbestimmungen absegnen:


Anschließend werden die Pakete überprüft:


und der Filecopy geht los:


Nach ein paar Minuten:


später, befinden sich schon die neuen Icons im Dock (auf der folgenden Hardcopy seht Ihr links daneben noch die alten 2008er Icons):


Das wars danach ist die Installation beendet:


Nun wird es spannend je nachdem was für eine Office 2011 Version Ihr habt, könnt Ihr nun loslegen, z.B. mit der Firmenversion bei der es nicht notwendig ist eine Seriennummer oder Aktivierung durchzuführen. Bei den normalen Kauf-Versionen für Normalbürger kommt nun der notwendige Prozess einer "Eingabe der Seriennummer":


Seriennummer eingeben falls vorhanden oder die Trial starten (ohne Seriennummer):


Das wars:


noch einen User-Namen eingeben:

die regulären Updates "absegnen":

und auch für Normal-Bürger ist die Installation beendet:

Ab diesem Screen sind nun die Leute mit einer Mac Office 2011 Vesion für Firmenkunden und die Normal-Bürger wieder zusammen. Das neue Word starten:

und sofort gibt es schon ein über 100 MB großes Update-Paket... Naja so ist das mit Software...

Zu erkennen hier die Ribbons (Start, Layout, Dokumentelemente usw.):

Ah, endlich ! Outlook für den Mac, hier z.B. der Kalender:


auch Powerpoint erscheint in neuer Optik:

die Office-Icons unter "Programme":

Noch ein Tipp für alle mit einem alten 2008er Office. Unter "Zusätzliche Tools" im 2008er Office Ordner befindet sich der Punkt "Office entfernen". Damit könnt Ihr die alte 2008Version vom Rechner "deinstallieren". Das ist für Mac-User vermutlich ungewohnt, da die bisher nur gwohnt sind alles was weg soll (auch Programme) in den Papierkorb zu ziehen:

Nun auswählen welches Office entfernt werden soll. Bei mir stand nachdem ich Office 2011 einfach zusätzlich neben dem alten 2008Office installiert habe, beide Versionen zur Auswahl:


hier nun das 2008 auswählen und weg damit:


Natürlich möchte ich beim Outlook 2011 für Mac noch den für mich wichtigsten Punkt mit einer Hardcopy unterlegen, das "Konto hinzufügen", und hier speziell das "Exchange Konto". Testen kann ich das nur im Office, da ich hier keinen aktuellen Exchange haben, aber ich werde berichten wie sich Outlook 2011 im Office schlägt:


Das wars. Insgesamt gefällt mir das neue Office 2011 für Mac sehr gut, nun kommt aber mein ABER, und zwar finde ich die Optik schon viel besser als noch bei der 2008er Version, aber mit persönlcih gefällt mein Office 2010 für Windows unter Win7 nochmals besser als die Mac-Version. Ich weiß Optik ist nicht alles, aber wenn ich schon den gottverdammten ganzen verfickten Tag vor dem Rechner sitze, möchte ich wenigstens dass mir die Optik gefällt auf die ich schaue. So ist das nun mal!
Es bleibt zu hoffen, dass zukünftig auch die Optik der Software auf dem Mac genausogut aussieht wie die Hardware drum-herum.

Montag, 22. November 2010

iOS auf dem iPhone

Nachdem endlich die Aktualisierung bzw. der Download für das iPad durch war, ging der Download und die Aktualisierung für mein altes 3GS sehr schnell:

Hmm, muss ich mir jetzt nun für knapp 120 Euro Apple-TV kaufen, damit ich AirPlay ausprobieren kann ? Vielleicht muss ich vorher auch erst mal wieder meine ganze Musik und alle Videos aufs iPhone spielen, da diese beim Update auf 4.2.1 einfach vom iPhone gelöscht wurden (ich hasse iTunes !!!)

iOS 4.2.1 auf dem iPad

Nun 2 Stunden und 3 Download-Abbrüche in iTunes später läuft mein iPad endlich mit iOS 4.2.1. Die Killerfeatures der neuen iOS Version kennt ja jeder:

Ordner wie beim iPhone:

Programme im Hintergrund, Wow! Multitasking und das im Jahr 2010 - ich bin begeistert ;-)


und Drucken über AirPrint (sofern der passende Drucker da ist...):


und natürlich viele weiteren Features, wie ein gemeinsamer Posteingang (über alle konfigurierten Mails-Postfächer usw.).

Ich werde in der nächsten Zeit berichten wie sich das neue iOS auf dem iPad schlägt...

iOS 4.2 in deutsch verfügbar.

Tja, heute kurz vor 18.00 Uhr meldete mir iTunes 10.1 noch dass es für mein iPad mit iOS 3.2.2 kein Update gibt, jetzt ca. 19.30 Uhr steht iOS 4.2 zum Download bereit, doch der Download zieht sich...


Anfangs meinte iTunes noch es würde ca. 9 Minuten dauern, bis der Download beendet ist, jetzt werden Stand 19.44 Uhr ca. 46 Minuten für den Rest-Download angezeigt. Mal sehen ob ich heute mein iPad noch aktualisieren kann...

Samstag, 20. November 2010

Google Street View auf dem iPad und iPhone

Tja, da ich zur Zeit unter Schlafstörungen leide... gibts heute mal zu einer etwas ungewöhnlichen Zeit einen Post.

Heute, 19.11.2010 (bzw. vor 3 Stunden gestern quasi..) hat Google seinen Dienst Street View in 20 großen deutschen Städten gestartet. An für sich nichts Besonders, doch besonders finde ich dass es auf dem iPhone bzw. iPad gleich mit der von Haus aus mitgelieferten Google-Karten-App möglich ist Street-View zu nutzen. Das ist perfekt!

Auf der einen Seite, wirklich ziemlich cool, auf der anderen Seite aus Datenschutzgründen auch bedenklich. Trotzdem gerade fürs iPad eine phantastische neue (bekannte) App.

Hardcopy iPhone Google Street-View:


Hardcopy iPad Google Street View: