Samstag, 1. März 2008

Mindestens ein Dienst konnte nicht gestartet werden

Wer kennt die obige Fehlermeldung nicht. Win-Server meldet nach einem Neustart eine Popup-Box mit dem Hinweis:

"Mindestens ein Dienst konnte nicht gestartet werden..."

Nun gut, der erste Blick sollte natürlich in die Ereignisanzeige oder in Dienste gehen. Ein Dienst der auf Starttyp "Automatisch" steht läuft wohl nicht. Das ist sehr schnell und sehr leicht herauszufinden.

Was macht man aber wenn man hier nichts findet ? - Alle Dienste mit Starttyp "Automatisch" laufen, und das Ereignisprotokoll gibt auch nichts her, oder man den kann den Fehler vernachlässigen kommt aber nicht über diese Box. Hier könnte es viele Szenarien geben, warum man die Fehlermeldung unterdrücken möchte oder muss.

Bei MSDN gibt es einen interessanten Artikel mit dem treffenden Namen:
How to Get Rid of System and Application Popup Messages
http://msdn2.microsoft.com/en-us/embedded/aa731206.aspx

Man muss in der Regedit folgenden neuen DWORD-Eintrag machen:
HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\ControlSet001\Control\Windows\NoPopupsOnBoot

Mögliche Werte sind:
0 - Normal. Alle Meldungen werden angezeigt
1 - Nur System-Meldungen werden angezeigt
2 - Alle Meldungen werden unterdrückt

Wir wählen hier den Punkt 2 und das wars! - das Win-System startet nun ohne diese Fehlermeldung. Damit ist das Thema natürlich nicht durch, irgendwas funktioniert immer noch nicht einwandfrei, nur der äußere Hinweis darauf ist verschwunden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen