Mittwoch, 30. Oktober 2013

GTA V

Vor einiger Zeit konnte man die Plakate an jeder Bushalte-Station in der Stadt sehen, GTA V wurde sehr großflächig beworben. Schon interessant wenn man sich die Zahlen zu dem Spiel ansieht:



  • FSK18
  • nur erhältlich für Playstation 3 und XBox 360
  • 250 Millionen Dollar Produktionskosten
  • Umsatz in den ersten 3 Tagen: 1 Milliarde US-Dollar (erfolgreicher als Avatar)


Anfang des Monats habe ich dann eine Version für die XBox gekauft. Da ich selbst keine XBox und keinen Fernseher habe, spiele ich GTA also nur bei meinem besten Freund zuhause bei ihm. Da ich sowieso meine Samstage dort verbringe lässt sich das gut zusammen vereinbaren.

Das Spiel ist jeden Cent der ca. 70 Euro wert die ich dafür ausgegeben habe. Es ist un-unglaublich was Rockstar da auf dieser alten Hardware (PS3 und XBox 360) zum Laufen gebracht hat. Eine sehr sehr große Map, man kann frei rumlaufen, tauchen, schwimmen, Auto fahren, Motorrad, Fahrrad, Jeep, Boot, Buggy, Zeppelin, Flugzeug, Jet usw. Natürlich gibt es Missionen um im Spiel voranzukommen, man kann aber auch nur etwas über durch die Gegend cruisen, Strip-Lokale besuchen, Waffen kaufen, ne Runde Golf spielen, oder Tennis, die Gegend erkunden, Leute zusammenschlagen, Autos klauen, Geschäfte überfallen und und und - alles was man eben so als Gangster so den lieben langen Tag macht. Eigentlich gefällt mir an dem Spiel der freie Modus am Besten, d.h. in wirklich schöner Grafik-Kulisse durch die Gegend fahren:

Noch ein paar persönliche Schnappschüsse von mir: 





und meine aktuelle "Michael"-Statistik, da sollte jetzt nach dem geglückten Juwelen-Raub auch langsam mein Kontostand sich im hohen 6stelligen Bereich einpendeln:



Ich spiele eigentlich schon seit Jahren nicht mehr, das ist mir alles mittlerweile zu hektisch und Microsoft bringt ja leider keinen neuen Age of Empires Teile mehr raus, aber GTA V ist eine absolute Empfehlung von mir. Ich freu mich schon wenn dann doch irgendwann die PC Version herauskommt und Direct-X 11.x nochmals eine deutliche Schippe an Grafik dazukommt.

Für mich eines der besten Spiele des Jahres. Wenn Ihr also noch ne alte PS3 oder XBox 360 zuhause habt, unbedingt kaufen, das Spiel steigert den Wert eurer alten Konsole enorm!

Nachtrag: Anfang Sept.2014
Mittlerweile ist die Ankündigung das GTA V auch für den PC erscheint raus, und natürlich habe ich das Spiel schon in Österreich (da sind Sie nicht ganz streng was Blut, Gewalt und FSK angehen) bestellt.



Anfangs wurde als Lieferdatum der 09 Oktober 2014 genannt, nun leider schon der 14 November 2014 - das Warten hält also an, naja "irgendwann" wird es das GTA V für PC schon geben, und ich habe die Hoffnung noch nicht aufgegeben, dass es 2014 soweit ist, und ich im Weihnachtsurlaub schön etwas nachts durch die Stadt cruisen kann - für Polizei-Schießereien, Verfolgungsjagden, Waterboarding, Passanten-überfahren, Unschuldige erschießen usw. habe ich mittlerweile keinen Nerv mehr - das hängt aber wohl auch mit meinen nun gesetzten Alter zusammen ;)

Dell - Goodbye and Welcome

Alle die hier schon mal den ein oder anderen Post gelesen haben, wissen dass ich ein großer Fan von Dell bin - ich mag alles an Dell, die Firma, die Produkte, Michael, die Server, die PCs, Notebooks, Monitore, Services wie Kace, Zukäufe wie Sonicwall ;) usw. Schon seit sehr vielen Jahren kaufe ich beruflich und privat nur Dell-Produkte.

Anlass für den Post, ist das Michael zusammen mit dem Finanzinvestor Silver Lake die Tage Dell für 24,9 Milliarden Dollar von der Börse genommen hat. Zu Hochzeiten war die Firma wirklich viel wert http://www.dell.com/learn/us/en/uscorp1/financials/stock-split-history


Ich finde diesen Schritt sehr gut und sehr konsequent und ich bin der Meinung wir werden bald ein Feuerwerk an neuen Ideen, Services und Produkten mit dem Namen Dell zu Gesicht bekommen. Ohne alles auf den Aktienkurs und die Quartalsergebnisse ausrichten zu müssen, kann Michael seine Firma nun wieder besser und langfristiger auf Kurs bringen.


Worauf warte ich persönlich bei Dell, in der nächsten Zeit - natürlich auf den 4K-Monitor:
mein aktueller 27" mit 2560x1440 ist zwar ok und groß, aber noch mehr Platz auf dem Desktop wäre natürlich noch besser.

oder das Dell VENUE 8 Pro Tablet oder oder oder...

Ich bin also gespannt und freu mich auf neue noch bessere Dell-Produkte und die nächsten 30 Jahre mit Dell!

Dienstag, 22. Oktober 2013

Apple Keynote October 2013

Heute 19.00 Uhr deutscher Zeit war es mal wieder soweit, die Nasen aus Kalifornien haben neue Produkte / Dienste und andere Dinge vorgestellt.



Eigentlich hätte ich darüber keinen Post gemacht, meine Begeisterung für neue i-Dinge hält sich ja in Grenzen. Bemerkenswert ist jedoch das neue iPad welches nun iPad Air heißt. Das neue iPad ist 1,9 mm dünner - was schon sehr bemerkenswert ist:


noch bemerkenswerter ist das Gewicht, d.h. wiegt ein iPad der vierten Generation (Wifi only) noch 652 gramm wiegt das neue iPad Air nur noch 469 gramm. Also fast 200 Gramm leichter! - das ist wirklich enorm!


Das ist bei all meiner Kritik an den Kaliforniern wirklich mal eine Ansage!

D.h. von meiner Seite eine klare Empfehlung für Leute die sich ein iPad kaufen wollen. Leichter, dünner, schneller, schicker und den ganzen Apple i-App Quatsch (iPages, iMovie, GarageBand usw.) gibt´s ja for free. Also jetzt ein sehr schönes und komplettes Produkt.

Auch das iPad Mini mit Retina-Display (wenn nun auch etwas teurer) wäre eine Empfehlung.

Donnerstag, 17. Oktober 2013

Windows 8.1 - wo ist mein Leistungsindex hin ?!

Tja, ich fand den Leistungsindex den Microsoft mit Windows Vista eingeführt hat immer eine gute Sache. Das war wie Schwanzlängen-Vergleich, d.h. man konnte (sofern man an dem Ding nicht manipuliert hat), schön anderen zeigen, dass man einfach einen längeren und dickeren Schwanz äh Computer unter dem Tisch stehen hat.

Nein, im Ernst natürlich war der Index nicht wirklich aussagekräftig, aber man konnte, so wie ich, wenn man mal schnell an einem Rechner saß, kurz nachsehen, wie die Werte sind und ob die so mit der Hardware die da drinsteckt zusammenpasst. Aber mit Windows RT hat Microsoft den Leistungsindex schon über Board geworfen, und auch in der Win 8.1 Preview war er nicht mehr enthalten, und nun in der finalen Win 8.1 Build 9600 ist er natürlich auch nicht mehr - schade wie ich finde.

Ganz weg ist er aber nicht, sondern eben nur nicht mehr prominent an der Oberfläche. Mittels winsat formal in einer CMD-Box:


kann man den Erstellungsprozess anwerfen, und mittels get-wmiobject win32_winsat in der Powershell auch wieder abrufen:


und falls es jemanden interessiert wie lang und dick hier mein Schwanz äh Computer ist, kann sich einfach die Werte ansehen, CPU bei 8, Grafik bei 8.2, RAM bei 8 und Festplatte bei 8.1 - so ist das.

Windows 8.1 verfügbar

Heute nachmittag ca. 15.00/16.00 Uhr im Büro kam die Meldung rein, Windows 8.1 wäre über den Windows Store verfügbar. Toll dachte ich mir, kurz in meinem Surface nachgeschaut, und ja da war es:

Allerdings sollte der Download ein paar Gigabyte groß sein, und das hab ich mir im Büro über das Gäste-Wlan dann doch nicht zumuten wollen. Kurz bei den Kollegen auf einem Win8-PC nachgesehen, und auch dort war Win 8.1 über den Store verfügbar.Hier wurden gar 3,5 GB Download für einen Win8 64-Bit PC angezeigt.

Heute abend habe ich dass dann bei mir zuHause angeworfen, der Download in dieser Grösse hat einen Moment gedauert, anschließend gab es einen PC-Restart und gefühlt nach 7-8 Minuten und zwei/drei Restarts später konnte ich mich schon wieder anmelden. Naja, diese kurze Update-Zeit ist sicher nur der SSD geschuldet.

OK, was soll ich sagen, endlich bin ich eine Version höher - nein im Ernst, Win 8.1 macht Sinn, viele sinnvolle Verbesserungen, die Suche gefällt mir sehr gut, der IE11 ist on board,


viele Stellen/Konfigurationsmöglichkeiten sehen durchdachter aus, die bisherige 25% zu 75% Aufteilung der Apps (Snap-View) auf dem Screen ist jetzt im Prinzip frei wählbar, neue Apps sind dazugekommen (Wecker, Taschenrechner, Leseliste usw.). Alles wirkt einfach runder und durchdachter, so hätte Win 8 eigentlich schon sein sollen.

Vielleicht nach dem Update noch den C:\windows.old Ordner löschen, der aus der Windows 8 Installation übrig geblieben ist.

Kurzes Fazit: wer jetzt schon Win8 nutzt sollte bald auf Win 8.1 umsteigen, ich sehe da viele Verbesserungen und eigentlich für Otto-Normaluser keine Probleme.

Samstag, 5. Oktober 2013

Dyn-DNS Alternative selfhost.de

Ihr kennt das, viele hundert Jahre hat in der Anfangszeit des Internet dyndns.org dafür gesorgt, dass man auch mit der Zwangstrennung der Provider (z.B. alle 24 Stunden) trotzdem seinen privaten Internet-Anschluß zuhause bequem von unterwegs und überall erreicht hat. Das Ganze (Dyndns.org) war for free und schnell eingerichtet. Irgendwann hat dnydns.org diesen schönen Dienst jedoch kostenpflichtig gemacht. Nicht das jetzt 25 USD pro Jahr uns alle an die Armutsgrenze bringt, aber wirklich günstig ist es auch nicht, dazu kommt, Zahlung Richtung USA mit Kreditkarte usw. Also musste eine Alternative her.

Sicher gibt es die ein oder andere Alternative, ich für meinen Teil habe es neulich für einen Bekannten mit www.selfhost.de ausprobiert. Ok, die Webseite ist sehr stark gewöhnungsbedürftig und man findet sich auf den ersten Blick erstmal nicht zurecht, doch man bekommt hier einen Dyn-DNS for free von einem deutschen Anbieter. Bedingung ist dass man sich alle 30 Tage einmal mit seinen Account-Daten dort einloggt. Das kann ich gut verstehen, schließlich will der Anbieter sich so vor Leichen schützen, die wenn einmal eingerichtet und nicht mehr benutzt, man so nie mehr los wird. Für einmalig 5 Euro kann man sich mittels Brief-Authentifizierung von dieser Pflicht "freikaufen". Einfach unkompliziert 5 Euro mit einem bestimmten Betreff auf das Konto des Anbieters überweisen, anschließend schickt dieser einen Postbrief an Eure Adresse. Der Brief enthält einen Freischaltungscode - diesen einfach in seinem selfhost-Account eintragen. Fertig. Damit hat man einen freien gut funktionierenden Dyn-DNS-Dienst für zuHause. Das Ganze kann man kommerziell nutzen.

OK unter:

das Produkt "Subdomain FREE" kaufen, einen Account und DYNDNS-Namen festlegen (z.B. eigenerName.selfhost.eu). Fertig.

Dazu gibt es im Support-Bereich Anleitungen, wie man das für den ein oder anderen DSL-Router einträgt, damit der Router die Arbeit der Registrierung der neuen IP-Adresse die Euch Euer Provider zuordnet übernimmt. 

z.B. für DD-WRT unter:

Anschließend, könnt Ihr die 5 Euro Überweisung zur Freischaltung unter:


anstoßen. Nun auf den Post-Brief des Anbieters warten, den Freischaltcode in Eurem selfhost.de Account eintragen. Fertig.

Wie gesagt, die Oberfläche der Webseite finde ich nicht ideal, aber der Dienst ist sehr gut, es ist ein deutscher Anbieter (in diesen Tagen mit NSA & Co. ganz vernünftig), und man bekommt für einmalig 5 Euro das was man will.