Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom November, 2012 angezeigt.

Dell PC - Windows 8 - Wo ist meine Seriennummer

Mittlerweile gibt es Windows 8 ja schon ein paar Wochen, und auch ich habe schon den ein oder anderen Rechner von Dell bekommen mit einem Windows 8 (anstelle Windows 7). Die Idee warum Win 8 war mehr praktischer Natur - ich war scharf auf eine Original-Dell-Windows8Pro-DVD, damit ich damit so die letzten aktuellen Dell-PCs einfach mit Windows 8 ausstatten kann, ohne eine Seriennummer einzugeben.
Bis einschließlich Windows 7 funktionierte das nämlich so, dass bei jedem Dell-PC bei dem ein Windows 7 mitgekaufte wurde, eine Dell-Win7-DVD beigelegt. wurde. Das schöne an der DVD war, dass ich damit eine saubere Windows 7 Professional Version auf einem  halbwegs aktuellen Dell-PC installieren konnte, ohne eine Windows-Seriennummer anzugeben, bzw. den Aktivierungsprozess von Microsoft zu durchlaufen. Was war fein! Zusätzlich befand sich auf jedem Dell-PC noch ein Echtheits-Zertifikat-Aufkleber von Microsoft mit einer aufgedruckten Seriennummer. Das war noch besser, so konnte ich mit dieser …

Dell Vostro 470 unter Win8 Pro

Aktuell habe ich einen Standard-Vostro 470 von Dell hier stehen, ist ein i7-3770 und Win 8 Pro - der Rest (RAM, Grafik HDD) war mir nicht wichtig, tausche ich in der Regel soweiso aus.
Ich pack hier noch schnell die Leistungsübersicht dieser Vostro-Maschine bei. Änderung an der Standard-Konfig war eine 120 GB SSD von Intel und 16 GB RAM. Schon sehr beeindruckend, wie ich meine:

Boot Competition:
12 Sekunden (vom Einschalten bis zur Win8-Style-Gui) Noch viel mehr beeindruckender ist die Boot-Zeit, die der Vostro 470 an den Tag legt, diese kommt sicher zum Teil weil der Dell  mit einem UEFI-Bios daherkommt  teils von der SSD und teils auch sicher von dem neuen Win8. Wenn ich bei Win8 einen User ohne Passwort anlege, sodaß der Login-Vorgang automatisch erfolgt, dauert der Boot-Vorgang vom Einschalten des PC´s bis zum Darstellen des neuen Win8-Startmenü knapp unter 12 Sekunden! - Das ist enorm, nach 7-8 Sekunde habe ich immer noch den Dell-UEFI-Logo-Screen und 4-5 Sekunden später sehe ic…

neuer PC - Überlegungen

Lang ist´s her, seit ich mir meinen letzten PC gekauft haben, wirklich sehr lange. Im September 2008 habe ich mir meinen damaligen XPS 420 von Dell geholt - und auf diesem PC arbeite ich immer noch. Ok, die Konfig hat sich etwas geändert, CPU ist identisch, das RAM habe ich auf 8 GB erhöht, und auch als Grafik kommt jetzt eine GT 640 zum Einsatz. Das entscheidende ist wohl die verbaute 120 GB Intel SSD, die das mittlerweile sehr betagte System auf Hochtouren bringt. Der Gerätemanager zeigt folgendes:

Nun soll es also ein neuer Rechner werden, eigentlich wollte ich diesen zeitgleich mit Windows 8 kaufen. Die Überlegungen waren eben, dass Dell evtl. mit dem Start von Win8 ein neues Modell rausbringt, bzw. war ich scharf auf eine Original-Dell-DVD mit Win8Pro, mit dem man jeden aktuellen Dell-PC mit Win8 ausstatten kann. Doch das kann ich mir knicken. Im Office habe ich schon einige Rechner gekauft, seit Win8 auf dem Markt ist, doch immer das Gleiche bei Dell, egal ob Desktop oder Noteb…

Windows 8 Pro kaufen

Auch ich habe das Angebot von Microsoft genutzt ein "Windows 8 Pro" für 29,99 Euro als Download zu beziehen. Den Kauf/Download gibt es im Store unter:
http://www.microsoftstore.com/store/mseea/de_DE/pdp/productID.256400400

Zusammen mit dem Link von heise unter: http://heise.de/-1742301 ist das genial, d.h. Ihr bekommt für 30 Euro eine Pro-Version von Windows 8 (für viele wahrscheinlich zum ersten Mal eine legale Windows-Version) und alles was Ihr benötigt um eine bootable DVD zu erstellen gibt´s im heise-Link. Zusammen mit der Info, dass Ihr mit dieser DVD einfach einen PC booten könnt auf dem irgendeine Windows-Partition ist, die Ihr jedoch im Verlauf der Installation löschen könnt, ist genial. D.h. einfach auf ner Platte ein altes XP, Vista, oder Win7 installieren (vermutlich funktionieren sogar die 90 Tage Free-Editionen von Windows 7), anschließend mit der gekauften "Windows 8 Pro" DVD booten, Windows 8 erkennt die bestehende Windows Partition, die Ihr dann im …

Microsoft Surface - erster Test

Am Mittwoch abend war es soweit, ich konnte endlich das Surface von Microsoft in Händen halten und testen:



Das Surface kommt im Format 16:9 daher, mit toller Verpackung ;-) wie z.B. der Stromadapter seinen Platz in der Verpackung findet, kennt jeder der schon mal ein iPad ausgepackt hat. Im Gegensatz um iPad sind die Seiten nicht abgerundet, sondern eckig, d.h. hält man das Surface in der Hand fällt sofort auf dass es eckiger als die schönen Abrundungen des iPad. Das verarbeitete Material ist absolut hochwertig, und die Tastatur hält über die Magnete deutlich fester als beim iPad. Wenn es so mit Tastatur vor einem steht, könnte man meinen es ist ein Notebook. Das Tippen auf der Touch-Tastatur ist für mich etwas gewöhnungsbedürftig, im 10-Finger-System, wenn der Druck der Tasten fehlt. Die Auflösung kommt natürlich nicht an das Retina-Display des aktuellen iPad heran, das stört aber absolut nicht, die 1366x768 Pixel sehen sehr gut aus.
Optisch sieht Windows RT auf dem Surface aus wie …