Sonntag, 19. August 2012

citrix XenServer - XenCenter Limits

Interessanterweise bin ich heute auf zwei Servern an folgende Limits des grafischen XenCenter gestoßen - zumindest in der freien XenServer-Version. Und zwar wollte ich für jeweils eine VM auf den Servern die VCPU auf mehr als 8 und das VM Memory auf mehr als 32 GB erhöhen, doch das geht über das grafische XenCenter schlicht nicht. Über die XenServer Konsole sind diese Werte jedoch einstellbar.

Warum citrix hier über das XenCenter keine Werte grösser als 8 VCPUs bzw. 32768 MB zulässt, hat sich mir nicht erschlossen, vielleicht gibt es eine logische/sinnvolle Begründung, so sieht das aber für mich aus, dass der XenServer zwar ein wirklich gutes Produkt ist, der Sprung zu einem ausgezeichneten Produkt aber aufgrund solcher Dinge nicht schafft. Sehr schade, es kommt mir so vor, dass citrix den XenServer nicht mehr als strategisches Produkt sieht, und sich mehr auf die Client-Virtualisierung konzentriert.

OK, das XenCenter gibt folgende Fehlermeldung sobald man mehr als 8 VCPUs eintragen möchte.


bzw. folgende wenn man das RAM auf einen höheren Wert als 32 GB (32768 MB) setzt:



Auf der Konsole des XenServers habe ich die VCPUs wie folgt erhöht. Erstmal die UUID der VM heraussuchen, entweder über das XenCenter oder über die Konsole (xe vm-list). Diese trägt man dann anstelle meines nachfolgenden Strings (ersetze_mit_uuid) ein.

VCPU auf 10 erhöht:

bei einem XenServer 5.6.0 über:
xe vm-param-set VCPUs-at-startup=10 uuid=ersetze_mit_uuid

bzw. bei XenServer 5.6 Service Pack 2 über:
xe vm-param-set VCPUs-max=10 uuid=ersetze_mit_uuid


RAM auf 38 GB setzen (38 x 1024 x 1024 x 1024):

xe vm-memory-limits-set uuid=ersetze_mit_uuid static-min=40802189312 dynamic-min=40802189312 dynamic-max=40802189312 static-max=40802189312 

Anschließend sehen die Properties der VM folgendermaßen aus:


Nun einfach die VM wieder booten, und das mehr an Ressourcen steht der VM zur Verfügung.

Donnerstag, 16. August 2012

Microsoft Hardware für Windows 8

Wie cool ist denn das (gemeint ist das neue Microsoft Wedge Mobile Keyboard) - heute morgen erreichte mich der morgendlich Technet Newsletter im Büro und ich sah folgende Info:


Das darauf abgebildete Keyboard sah interessant aus, also gleich mal den nachfolgenden Link gecheckt.
http://www.microsoft.com/en-us/news/features/2012/jul12/07-30NewHardware.aspx?Loc=zbtfz_zTS3z&type=znewsz&prod=zWin8z

Da werden - natürlich speziell für Windows 8 - verschieden neue Eingabegeräte vorgestellt. Das "Microsoft Wedge Mobile Keyboard Composite" hat es mir dabei Besonders angetan. Sieht so cool aus:



Das entsprechende Datashett gibt nicht viel her was Abmessungen, Gewicht etc. betrifft aber in Verbindung mit dem Case und einem Surface eine coole Option einer Surface-Halterung:


Da ich ein großer Fan von kleinen, (slim) Tastaturen bin, schließlich arbeite ich schon sehr lange mit einem kleinen Microsoft Arc Keyboard, und da mein neuer Schreibtisch fürs Home-Office kleiner ausfällt (weniger ist mehr), ist die Tastatur eigentlich schon gekauft. Nur leider im Moment in den einschlägigen Shops wie Amazon und Co. nicht wirklich sofort lieferbar.

Windows 8 - Install und erste Eindrücke

Heute habe ich kurz Windows 8 in der finale Version (Build 9200) installiert. Den Download aus meinem Technet-Abo hatte ich gestern schon gemacht. Der Gewohnheit zuliee eine DVD mit Win 8 Enterprise gebrannt und installiert.

Was soll ich sagen keine gefühlte 10 Minuten später war alles durch und ich befand mich auf dem neuen Windows 8 Desktop. So einfach, klar und schnell empfand ich noch keine Windows - und das vom langsamen Medium DVD. Sicher hat meine SSD einen größeren Anteil an der schnellen Installation, trotzdem, sehr schnell sehr clean, und die Fragen, die es beim Start zu Beantworten gab (Login, Konto, Einstellungen zur Privatsphäre usw.) waren nicht zu viel und nicht zu wenig.

Da ich einige Zeit mit der Release Preview arbeite, fühlte ich mich gleich zuHaus. Sehr angenehm, der Flash-Player für den IE10 ist gleich mit-installiert. Aero in der Release Preview vorhanden fehlt nun, fällt mir komischerweise aber nicht mehr so auf, die neue Optik des Desktop macht das wieder weg.




Mein Leistungsindex ist immer noch nicht höher...



Interessanterweise kann ich mein Win 8 Enterprise nicht aktivieren. Irgendwo auf heise.de habe ich gelesen, man muss den Win8 Key gleich bei der Installation eingeben, aber das war bei meiner Technet-ISO nicht der Fall, und nun sträubt sich Windows 8 mit folgendem Fehlerhinweis bei der Aktivierung:



Naja, Win8 wird mir schon mitteilen, wenn ich mich registrieren lassen sollte, bzw. die Seriennummer einzugeben habe. Das ist natürlich Wunschgedanke, d.h. ein

slmgr.vbs -ipk WINDOWS-8-KEY

in einer cmd-Admin-Box und Eingabe meines richtigen Windows-8-Key anstelle des obigen Plazthalters, gibt meinem System den richtigen Key.


und anschließend klappts dann auch mit der Aktivierung:




Fazit:

Insgesamt gesehen läuft sowohl die Installation als auch der Betrieb unspektakulär ab - im positiven Sinne gesehen, d.h. es macht was es soll, es ist einfach ein Betriebssystem. Das ganze Gerede von Unbedienbarkeit, d.h. Metro-Style bzw. jetzt Windows 8 Style ist mittlerweile wenn man sich die Foren durchsieht schon eine Glaubensfrage geworden. Klar das Startmenü sieht nun anders aus, es sollte aber eigentlich nicht vorrangig sein, wie das Startmenü nun aussieht, ob es bunt, einfach, im alten klassischen oder neuen Win8-Style daherkommt - wichtig ist, man kann Programme damit starten. Fertig. In der Mac-Welt stört es anscheinend auch niemanden dass der Mac-Desktop seit vielen Jahren aus Windows-Sicht gesehen ziemlich "old-style und einfach" aussieht, er erfüllt aber seinen Zweck.

Für mich bleibt Win8 erstmal auf meiner Kiste, und ich werde das wohl bei offizieller Verfügbarkeit auch im Office bei den Leuten einsetzen, denen es schlicht "wurst" ist, ob das Startmenü nun vorhanden ist, oder nicht, sondern die einfach ein modernes, stabiles und sehr schnelles Betriebsystem wollen - Punkt

Mittwoch, 15. August 2012

Windows 8 via Technet verfügbar

Der 15.0.2012 als Termin stand ja schon eine Weile fest, wann Windows 8 via Technet verfügbar ist. Wie immer sind die ISO´s ab abends verfügbar. D.h. nachdem ich heute einen schönen freien Tag in Bayern (Maria Himmelfahrt) hatte, und das Wetter genießen konnte, wußte ich dass abends eben der ein oder andere Download auf mich wartet:

Folgende Versionen sind in einem Technet-Abo verfügbar. Interessant sind eigentlich nur die x64 Versionen, aber ich lade mir mal die 32 Bit Versionen auch runter, die taugen für eine Installation in einer Virtual-Box immer sehr gut.


OK der Download wird noch eine Weile dauern, bis dahin werde ich mal meine aktuell 'Widnows 8 Release Preview" Version ausmisten, d.h. alles was sich so auf der lokalen SSD als C-Platte angesammelt haben auf die größere langsame Harddisk packen, damit ich anschließend gleich mal Windows 8 Final installieren kann.


Samstag, 4. August 2012

heise c´t Magazin App endlich wieder benutzbar

Als ich gestern meine anstehenden App-Updates für mein new iPad checkte gab es mal wieder seit sehr langer Zeit ein Update für die c´t App:

Nach dem Download der App und der aktuellen c`t Ausgabe stellte ich beim Durchblättern meiner geliebten c`t endlich eine deutliche Beschleunigung für mein Retina-Display fest. D.h. die c´t App ist damit auch auf dem iPad mit Retina Display nun endlich wieder bedienbar. Das iPad mit Retina Display gibt es ja erst seit 4 Monaten, da hat man sich mit der Entwicklung im heise Verlag wohl nicht sonderlich beeilt.

Nun ja, ich will nicht meckern, die c´t App läuft wieder schön flüssig und ich kann endlich wieder meine c´t auf dem iPad lesen.

Metro Optik allerorten

Heute musste ich mal wieder mein altes Win7 starten, da dort noch eine VPN-Software installiert ist, die ich benötige. Da ich seit drei Wochen Win7 nicht mehr benutzt habe, checkte ich mal die anstehenden Updates. Es gab nur optionale Updates und dort tauchte meine Arc-Mouse und Arc-Tastatur auf. Ok, dachte ich spielste das ein. Nach kurzer Zeit tauchte ein neues Programm im Infobereich auf das "Microsoft Maus und Tastatur Center". Kurz gestartet und ich fühlte mich mit einem Schlag sofort wieder in die Win8 Welt katapultiert.

Die Optik stark an das neue Win8-Design angelegt, horizontal scrollbar, d.h. wenn ich auf den kleinen schwarzen Balken am rechten Fensterrand mit der Maus fahre, wird die Arc-Maus angezeigt, ein Klick scrollt horizontal die Tastatur raus und die Maus rein:



Optik für mich ganz klar auf Win8 und Metro eingestellt.

Andere Beispiele, schaut Euch mal die Microsoft Webseite an, was seht Ihr dort - Kachel-Optik, die Microsoft-Newsletter die ich per Mail ins Office bekomme - die gleiche Kachel-Optik, die XBox360 Oberfläche, übersät mit Kacheln. Das könnte man beliebig fortführen.