Freitag, 4. November 2011

Festplattenpreise schießen durch die Decke

Irgendwie sind die derzeit horrenden Festplattenpreise an mir vorbeigegangen - ein Freund hat mich letztes Wochenende darauf aufmerksam gemacht. Da ich in den letzten vier Wochen keine Festplatten gekauft haben, gingen die Preise (zum Glück) an mir vorbei. Die Flutkatastrophe in Thailand und die dadurch verursachten Schäden an den Produktionsstätten der Festplattenhersteller haben eine Steigerung der Festplattenpreise zur Folge, die ich ehrlich gesagt eigentlich nicht für möglich gehalten habe.

Ich hab mir daraufhin die letzten Preise meines Lieblingslieferanten Alternate durchgesehen. Noch Ende Sept. 2011 habe ich mir hier eine Samsung HD204UI 2 TB für um die 65 Euro gekauft. Heute steht der Preis für die gleiche Festplatte bei 212 Euro - kurz gesagt eine Verdreifachung des Preises !


D.h. im Moment würde ich wenn es nicht überlebensnotwendig ist gar keine Festplatten kaufen, und hey vielleicht kann ich ja meine alten ausgemusterten Samsung 1 TB und 500 GB Sata-Platten bei ebay für gutes Geld verkaufen, und mit dem Geld wenn sich alles wieder auf Normalniveau eingeschwungen hat, neue Platten zu den mir liebgewonnenen Preiseon von 65 Euro für 2 TB bei Alternate einkaufen ;-)

Sonntag, 30. Oktober 2011

iPhone 4S Akkulaufzeit

Tja, seit zwei Wochen hab ich ja nun das neue iPhone 4S und mein erstes Fazit fällt folgendermaßen aus:
  • iOS 5 ist cool, hat aber auch Bugs (iMessages zwischen iOS5 Leuten ist toll, hab aber auch schon erlebt, dass es nicht geht und die iMessage dann als normale SMS rausgeht, d.h. Fazit: funktioniert nicht immer)
  • Siri ist das Highligt vom iPhone 4S. Man merkt das das noch Beta-Stadium hat, aber Siri kann ein paar Dinge, liest mir SMS vor und ich kann damit Emails erstaunlich gut diktieren.
  • gefühlt ist das 4S auf der Oberfläche etwas schneller als das iPhone 4, aber manchmal starte ich z.B. die Einstellungen und warte gefühlt eben die Sekunde oder fast zwei die ich auch schon beim normalen 4er warten musste - und ich dachte das Ding ist schneller ! - davon merke ich ab und an nichts. Mich nerven eben diese manchmal auftretenden 1-2 Sekunden Wartezeit - schließlich hab ich mir das schnellste iPhone gekauft um das nicht mehr zu haben!
  • die Kamera ist jetzt wirklich sehr sehr gut, ich mach hier Videos in 1920x1080 Auflösung ! bzw. Bilder in 3264x2448 Pixel und die Bilder sehen sehr klar und sehr gut aus. (Die Frontkamera liefert natürlich nur 640x480)
  • KO-Kriterium ist im Moment der Akku, d.h. ich verlasse das Haus morgens um 07.00 Uhr und um 20 Uhr abends habe ich noch 30% Akku. Wenn ich dann abends noch etwas mehr mache, geht mir das Teil beim Bier oder im Club einfach aus. Hab ich das 4er iPhone immer täglich geladen, und damit hat es im Prinzip einen Tag gereicht, kann ich das beim 4S nicht sagen. Ich überlege mir im Moment, ob ich mir eine Docking-Station für die Arbeit kaufe, damit ich das 4S spätnachmittags nochmals eine oder anderthalb Stunden aufladen kann, damit ich abends nicht ohne iPhone dasitze. Ob die wirklich sehr schlechte Akku-Leistung nun am neuen iOS5, an der Dual-Core oder dem ganzen Firlefanz wie "Mitteilungen" oder den "Ortungsdiensten", "Fotostream" bzw. iCloud liegt kann ich nicht sagen.

    Ich will aber das Apple das zusammen mit den Bugs in iOS5 mit einem Update korrigiert, weil es einfach schlecht ist. Meinen Eindruck scheinen auch andere Leute zu teilen:

Ok, wie ich mit dem iPhone 4S umgehe hat sich gegenüber dem 4er nicht geändert. Ich hab aber noch nicht viel ausprobiert (WLAN-Sync). Naja ich bin der Meinung wenn jemand ein 4er iPhone hat, muss er nicht auf das 4S wechseln und kann getrost warten bis das iPhone 5 rauskommt. Besitzern eines 3GS oder Älter würde ich ein Upgrade auf das 4S jedoch empfehlen.

iPhone 4S - Erstverkaufstag 14.10.2011 in München

Tja, eigentlich hätte der Bericht schon vor über 2 Wochen am 14.10.2011 - dem offiziellen Verkaufsstart des iPhone 4S rauskommen sollen, doch ich war die letzten 2 Wochen einfach zu unmotiviert etwas zu bloggen, daher mit Verspätung:

Der Freitag, 14.10.2011 -08.00 Uhr war der offizielle deutsche Verkaufsstart des iPhone 4S - und wie schon beim Start des iPad´s 2 wollte ich mir mein iPhone direkt im Apple-Store in München am ersten Tag holen. Da ich davon ausging der Ansturm hält sich in Grenzen - schließlich sieht das iPhone 4S dem iPhone 4 äußerlich im Prinzip identisch aus - bin ich erst gegen 06.30 in der Rosenstraße aufgeschlagen. Um diese Uhrzeit war es noch ziemlich dunkel, doch in der Schlange vor mir waren sicher schon 150 Leute:

Hier eine Aufnahme gegen 07.08 Uhr - die Polizei macht Spaß (Lautsprecherdurchsage: "das iphone kommt erst am montag") - und zum Glück, den schon 30 Minuten nachdem ich in der Schlang war, ging diese bis um die Ecke weiter. Blick von meiner Warteposition nach hinten:

gegen kurz vor 08.00 Uhr (der Apple Store öffnet Punkt 08.00 Uhr) wars zumindest schon etwas heller, ich bin noch keinen Meter in der Schlange vorgerückt - hatte aber schon 1,5 Stunden Wartezeit hinter mir und zum Glück einen Kaffee:

gegen 08.15 Uhr hab ich dann die Schlange verlassen - die Leute die vor und hinter mir in der Schlange warteten kann ich nun ;-) sodaß eine Einreihung wieder möglich war, habe ich mir kurz das Ende der Schlange angesehen:

und nochmals ein Blick auf die anderen Seite - so vor der Apotheke war meine Position zu dieser Zeit ;-)


Apple war dieses Mal etwas besser organisiert, d.h. schon vor dem Öffnungstermin um 08.00 Uhr ging ein Mädel von Apple durch und gab bekannt, dass Apple jetzt damit beginnt, die iPhone 4S Berechtigungskarten auszugeben, d.h. solange der Vorrat reicht konnte man sich aus dem vorhanden Modellen und Farben bzw. Grössen sich sein iPhone4S quasi reservieren und wußte so, dass man noch eines bekommt. Wie immer gab es pro Nase nur max. 2 Berechtigungskarten bzw. 2 iPhone´s. D.h. ab diesem Zeitpunkt war ich sehr relaxed, ich wußte dass ich mein iPhone bekam, ich musste lediglich noch warten. Für mich natürlich in schwarz und 16 GB das reicht, schließlich schleppe ich meine Musiksammlung nicht mit mir und ein weißes für die Frau von meinem besten Freund:

noch ne Stunde später kurz nach 09.00 Uhr (Wartezeit schon 2,5 Stunden) war ich schon etwas weiter vorne und konnte den Eingang in den Apple-Store sehen:

09.15 Uhr - die Apple-Mitarbeiter verteilen Coffee-for-free - zwar etwas unorganisiert, aber eine gute Idee:
halb 10 - gähn das Ziel ist nahe:

kurz vor 10.00 Uhr - war ich auf den letzten Metern...

und konnte endlich einen Blick auf das Schild werfen, damit ich auch weiß wofür ich anstand:

die Jungs und Mädels im Appel-Store stehen Spalier und begrüssen jeden Kunden mit Beifall:

gegen 10.30 Uhr war ich dann im Apple-Store - nach ca. 4 Stunden und konnte meine iPhone´s bezahlen:
ein Blick von innen auf den Eingang - genau so wurde jeder Kunde begrüsst:

nochmals ne Stunde später zuHause, endlich ;-)


Tja, geschätzt von mir waren an diesem Tag über 500 Leute im Apple-Store, in den Nachrichten war von 650 Personen die Rede. Bei einem Preis von 629,00 Euro für das günstigste 16 GB Modell würde ich schätzen hat der Apple Store in München an diesem Tag mal locker einen Umsatz von über einer halben Million Euro gemacht! Die Kassen im Apple-Store sind ja gut unter den Holztischen angebracht, während ich meine iPhones per creditcard bezahlte konnte ich einen Blick in die überquellende Kasse werfen. Der "Abtransport" des Geldes lief etwas unorganisiert, d.h. ein Apple-Mitarbeiter kam mit einer kleinen Apple-Tüte die es gibt wenn man sich was kauft vorbei, greifte ein paar Mal mit den vollen Händen in die Kasse, stopfte alles in die kleine Apple-Tüte und ging wieder nach hinten.

Zum Glück war es nicht sonderlich kalt, das Wetter war gut, Kaffee war vorhanden und gute Laune auch, sodaß ich den Tag nett in Erinnerung halten werde, und damit auch beim nächsten wichtigen Apple-Produkt - seih es nun das zu erwartende iPad3 vermutlich gegen April/Mai 2012 oder doch das iPhone 5 (mein Tipp: evtl. Sommer 2012 - mich brav und geduldig am Verkaufstag anstellen, um eines davon zu kaufen

Donnerstag, 6. Oktober 2011

Steve Jobs ist tot

Heute morgen schon überall in den Nachrichten, bzw. auf der Apple-Webseite:


Steve Jobs ist gestern am Mittwoch 05.10.2011 im Alter von 56 Jahren gestorben.

Danke Dir Steve, RIP!

Dienstag, 4. Oktober 2011

kein iPhone 5

Gerade eben endet die Veranstaltung in Cupertino und es gibt kein iPhone 5 - ich bin erstmal sehr enttäuscht...

Es wird also in 10 Tage am 14.10.2011 nur ein iPhone 4S geben, das äußerlich genauso aussieht wie ein iPhone4 - ich bin weiterhin enttäuscht. Klar die Innereien sind aktuell, neuer A5-Chip (das war ja schon bekannt), HSDPA mit 14 MBit, die Akkulaufzeit etwas länger (gähn) und es gibt eine 8 Megapixel-Kamera (auch das war vorher schon bekannt). Alles sehr langweilig!


Das Einzig Erwähnenswerte ist Siri, eine Sprachsteuerung, aber muss ich mir dafür ein iPhone 4S kaufen ?! - ich weiß nicht...

Preislich bleibt alles beim Alten, die Apple-Webseite zeigt ab 629 Euro. Wie schon gesagt ab dem 14.10.2011 auch in Deutschland, Vorbestellungen ab dem 07.10.2011 möglich.

Tja, alles in allem bin ich wie schon erwähnt auf der ganzen Linie enttäuscht, ich hatte auf ein brandneues Design für das iPhone5 gehofft mit einem geänderten Home-Button der dann im iPhone 6 komplett wegfällt, ein noch flacheres Design, grösseren Bildschirm fast bis zum Rand und eine Alu-Rückseite - all das gibt es beim iPhone 4S nicht.

Für mich sieht es aktuell nach einem Übergangs-iPhone aus, Apple musste ein Refresh seines iPhone bringen um mit der Konkurrenz mithalten zu können, der große Wurf in Sachen neues Design wird es dann wohl erst mit dem nächsten iPhone geben und ich bin mir sicher wir müssen nicht nochmals über 15 Monate warten bis das iPhone 4S durch einen Nachfolger ersetzt wird.

Tja, und was sagt die Apple-Webseite - die war eine Weile auch erreichbar


Überzeugt mich alles überhaupt nicht Apple was ich heute abend zusehen bekomme.

Citrix XenServer 6.0 verfügbar

Der XenServer, eine meiner Lieblings-Virtualisierungs-Software gibt es seit kurzem in einer neuen Version 6.0 unter: http://www.citrix.com/lang/English/lp/lp_1688615.asp

Aktuell benutze ich noch XenServer 5.6SP2, die neue Version konnte ich leider noch nicht testen, werde ich in der nächsten Zeit natürlich nachholen - evtl. schiebe ich auch ein Install-How-To nach, wie ich den immer so meine XenServer installiere. Eine XenServer-Installation an sich ist wirklich sehr einfach und geht sehr schnell von der Hand.


Ich bin also gespannt wie die neue Version läuft, werde aber den heutigen Abend damit verbringen mir im Liveticker die Apple-Veranstaltung ansehen, die Punkt 19.00 Uhr MEZ beginnt, den leider ist es aktuell anscheinend für den Börsenwert eines Unternehmens wichtiger ein hippes Smartphone in der fünften Generation herauszubringen, das für den Office-Einsatz gar nicht mal so konzipiert ist, als eine wirklich sehr gute und stabile Virtualisierungs-Software, und das ist ohne jeden Zweifel der Citrix XenServer ...

Samstag, 1. Oktober 2011

Hewlett-Packard weniger wert als Dell

Über HP und seinen Ex-CEO gabs in den letzten Wochen viel zu lesen. Die Entscheidung Pro oder Contra für eine eigene PC-Produktion (die auch Tablets und Notebooks beinhaltet) hat HP in den letzten 2 Monaten neben verlorenen Vertrauen seiner Kunden wohl auch ca. 50% seines Wertes gekostet, d.h. der HP-Aktienkurs hat sich in dieser Zeit halbiert.

Und wenn ich mir heute den Wert von HP ansehe, sehe ich das HP mittlerweile weniger wert ist als Dell, d.h. HP kostet aktuell 36,4 Mrd USD und Dell steht bei 36,8 Mrd USD.

Wer hätte das vor einiger Zeit noch gedacht, dass der Weltmartkführer in Sachen PC´s so tief fallen kann...

Dienstag, 27. September 2011

Quo Vadis Firefox - Version 37 äh 7 erschienen

Unglaublich, heute ist nicht nur Google´s 13.Geburtstag, auch der neue Firefox mit der Versionsnummer 37 äh 7 ist heute erschienen.


Im letzten halben Jahr hat der Firefox somit einen Versionssprung von 4 auf 7 gemacht, während es noch 14 Monate dauerte bis aus Version 3.6 die Version 4.0 wurde. (Quelle Wikipedia)

Ich selbst finde diese Versionssprünge völlig übertrieben - wo soll das denn hinführen, und mal ehrlich, der Firefox disqualifiziert sich damit selbst jemals vernünftig im Firmen-Netzwerk eingesetzt zu werden und damit dort den IE zu ersetzen. Wer hat Zeit und Muße alle zwei Monate einen neuen Major-Release zu testen und in einem grösseren Firmen-Netzwerk auszurollen.

Donnerstag, 22. September 2011

Microsoft Technet Download-Probleme

Vor ein paar Tagen wollte ich mir aus meinem Technet-Abo ein grösseres File downloaden. Beim Download wunderte ich mich noch warum nicht der entsprechende Technet-Download-Manager hochkommt, sondern nur der Download-Manager des IE9 - dachte mir aber nicht viel mehr dabei. Erst als der Download bei der Hälfte einfach abbrach und auch der nächste Download nicht erfolgreich war, hab ich mich auf die Suche gemacht wo der Technet/Microsoft-Download-Manager hingekommen ist.

Falls jemand das gleiche Problem hat, wäre evtl. folgender Workaround hilfreich:

Microsoft-Download-Manager manuell unter:
http://www.microsoft.com/download/en/details.aspx?id=26214
downloaden, installieren und starten.

Anschließend seinen Wunsch-Download im Technet downloaden mit dem Browser-Download-Manager:



und hier dann einfach den Download-Link kopieren:


und diesen über New-Download einfügen und Downloaden lassen. Fertig!


Etwas umständlich aber wichtig ist nur dass der Download funktioniert und nicht in der Mitte abbricht. Warum das nicht per Default mit dem Microsoft Download-Manager funktionierte weiß ich nicht evtl. probiert Microsoft hier gerade etwas Neues aus.

Windows 8 mit Hyper-V

Vor ein paar Tagen habe ich schon auf diversen News-Seiten gelesen dass das kommende Windows 8 Hyper-V mitbringt. Das wäre großartig, d.h. auf jedem Windows 8 PC (ich gehe davon aus das sind dann natürlich nur x64-Installationen) könnten VM´s im Hyper-V laufen. Für mich ist das ein wirkliches Killer-Feature, einfach mal so die VM´s vom Windows-Server mal schnell als Klon zwecks Testing/Debugging auf meinem Win8-PC laufen zu lassen, oder eine VM soweit unter Windows 8 konfigurieren/testen bis diese fertig/final ist, um dann auf einem Windows-Server zu laufen. Einfach großartig!

XenServer Installation

Vor ein paar Wochen durfte ich auf einen zwei Jahre alten HP-Server den aktuellen Citrix XenServer installieren. Die Installation ist eigentlich recht banal - muss ich mal nachsehen ob ich das schon mit Hardcopys hier dokumentiert habe - ich habe also einfach die CD reingeworfen und losinstalliert. Beim Installieren gab es dann sehr schnell die Fehlermeldung:

hvm is required for this operation

Hmm, dachte ich mir was ist denn das? - bei einem Server der auch schon zwei Jahre eine andere Aufgabe erfüllte sollte doch alles da/vorhanden sein, was der XenServer benötigt. Den Server also neu gebootet und im BIOS den Fehler entdeckt:

Intel-VT war nicht aktiviert

Also einfach aktiviert, dann klappte auch die Installation.

Donnerstag, 15. September 2011

Windows 8 - Pre-Alpha Developer Version

In den letzten Tagen ist in Kalifornien die Build (Microsoft´s neue Develoer Konferenz) gestartet, und Microsoft gewährte einen ersten Blick auf die neue Windows Version (Codename Windows 8)

Unter:
http://msdn.microsoft.com/en-us/windows/apps/br229516
kann man sich ein ISO downloaden und sich sebst ein Bild der Pre-Alpha-Developer-Version machen.

Ich hab mir das kurz in einer VM angesehen, und muss sagen, dass die auffälligste Neuerung ist natürlich die Metro-Oberfläche. Jeder XBox360 oder Windows Phone 7 Besitzer kennt das schon, alles ist "ge-kachelt" - für den Desktop ist das zumindest Neu.

Kurz ein paar erste Hardcopys zur Installation, wie gesagt Download unter:


Hier ist noch alles beim Alten:









Nach der Installation und Personalisierung begrüsst uns schon die Metro-Oberfläche:


Es gibt aber auch den normalen Desktop der sich ebenfalls hinter einer Kachel versteckt. Der neue Task-Manager sieht endlich mal vernünftig aus. Was zudem auffällt, ist das das Startmenü nicht mehr da ist, Programme, Apps und Files kann man über die Metro-Oberfläche starten.


Nochmals der Task-Manager - gefällt mir sehr gut ;-)


der normale Windows-Explorer hat natürlich nun auch die Ribbon-Oberfläche:


Windows 8 kommt per Default mit dem Internet Explorer 10


und nochmals die Metro-Oberfläche zum Starten von Apps:


der IE10 im Metro-Design, die Adressleiste ist unten (analog zu Windows Phone 7)


sieht anders aus der IE10 im Metro-Design:


Tja, dabei belasse ich es mal mit dem ersten Eindruck. Die Stärken der Metro-Oberfläche erkennt mal wohl am Besten, wenn man Windows 8 auf einem Tablet laufen lässt. Ich bin auf alle Fälle gespannt wie es weitergeht.

Sonntag, 21. August 2011

id´s RageHD for free

Meine frühere Lieblings-Software-Entwicklungsschmiede iD haut aktuell fürs iPhone, iPad deren Spiel RageHD für umsonst raus. Ich hab mir das Spiel - ich glaube noch fürs iPad1 damals für 1,59 Euro gekauft. Die Grafik ist sehr gut, viel gespielt habe ich den Titel aber nicht, aber zu Demonstrationszwecken für andere Leute auf dem iPad ist das schon beeindruckend:

Donnerstag, 11. August 2011

Router mit DD-WRT

Ein derzeit bei mir laufendes Projekt ist mein DSL/WLAN-Router den ich mit DD-WRT betreibe. Mehr Infos zur Historie, bzw. ist DD-WRT nicht das einzige Projekt dieser Art gibt es unter:
http://de.wikipedia.org/wiki/DD-WRT

DD-WRT ist eine auf Linux basierende OpenSource Firmware für eine grössere Anzahl von Routern diverser Hersteller (z.B. Linksys, Asus, Netgear usw.). http://www.dd-wrt.com

Um einen Einblick in DD-WRT zu bekommen, und da ich meinen bisheriger Netgear Router FVG 318
http://www.netgear.de/products/business/VPN-firewalls-appliances/wireless-VPN-firewalls/FVG318.aspx
gerne aufgrund einiger Unzulänglichkeiten austauschen wollte, habe ich mir den Linksys WRT54GL geholt.

Der Linksys WRT54GL ist bei diversen Online-Shops für relativ wenig Geld (ca. 45 Euro) zu bekommen, z.B. bei Amazon unter:
http://www.amazon.de/Linksys-WRT54GL--Wireless-G-Broadband-Router/dp/B000EHIA06/ref=sr_1_1
bzw. über Eingabe von WRT54GL in Google-Shopping. Die Hardware des Routers ist schon etwas älter aber er wird für die meisten Anwendungsfälle zuHause völlig ausreichend sein. Mehr Infos zum WRT54GL gibts unter:
http://de.wikipedia.org/wiki/Linksys_WRT54G
Ein Vorteil sehe ich z.B. in den abnehm- und damit austauschbaren Antennen, dazu später aber mehr.

Zuerst sollte unter: http://www.dd-wrt.com die DD-WRT-Firmware für den WRT54GL geladen werden. Eine Besonderheit ist dabei, dass zuerst die unter 3MB grosse Mini-Version (rot eingekringelt) über die offizielle Linksys-Firmware-Aktualisierung eingespielt werden muss, da die Original-Linksys-Firmware grössere Binaries nicht zulässt. Nach der Firmware-Aktualisierung (gebt DD-WRT 2 Minuten zum Reboot Eures Routers), kann anschließend die Standard-Version (blau eingekringelt) ebenfalls über die DD-WRT-Firmware-Aktualisierung eingespielt werden.


Das wars, anschließend läuft der Router mit DD-WRT. Damit ich auch später eine DSL-Verbindung zu meinem Provider bekommen habe, musste ich bzw. empfehle ich einen Reset (über das Webinterface des Routers) durchzuführen, ansonsten - so war es bei mir - bekam ich keine DSL-Verbindung. Das ist aber kein KO-Kriterium, mittlerweile habe ich das schon bei ingesamt drei Linksys WRT54GL Router durchgeführt, funktioniert tadellos.

Als Erstes sehr Ihr nach dem Login (Default Login: root / Default Password: admin) die Statusseite:

Diese sieht im Vergleich zur Original Linksys-Firmware schon deutlich umfangreicher aus ;-)

Schauen wir uns weitere Status-Informationen an, z.B. Anzeige des Routers mit Speicherinformationen:


oder das WAN-Interface, mit Eurer IP-Adresse, Gateway und was ich sehr schön finde, den Traffic in einer Monatsansicht:


bzw. wenn Ihr das alte Adobe-SVG-Browser-Plugin installiert habt unter:
http://www.adobe.com/svg/viewer/install/ (weiter unten auf der Seite könnt Ihr das downloaden) gibt es auch schöne Live-Grafiken über LAN, WAN und WLAN




Ein Killer-Kriterium der DD-WRT-Firmware ist - und jetzt wird es interessant - dass man die Sendeleistung der Antennen erhöhen kann. Per Default müssen die Router bzw. Router-Hersteller natürlich je nach Land bzw. Region bestimmte Dinge erfüllen, eines davon ist die Sendeleistung, d.h. ein in Deutschland kaufbarer Router könnte z.B. vom Hersteller was die Sendeleistung angeht extra gedrosselt werden, während der gleiche Router in USA mit mehr Sendeleistung erlaubt ist. Mit DD-WRT habt Ihr die Möglichkeit die Sendeleistung selbst zu erhöhen.

In der Regel sind das bei WLAN-Router um die 50 - 70mW. Oft ist es zuHause aber eben so, dass man den Router vielleicht im Keller in einem Zimmer hat, und am anderen Ende der Wohnung oder ein oder zwei Stockwerke höher keinen Empfang mehr hat. Bevor man nun Kabel verlegt, oder sich eine Bridge holt oder ähnliche Dinge anstellt, ist es eigentlich am Einfachsten die Sendeleistung im Router zu erhöhen. Per Original-Firmware ist das nicht möglich, bei DD-WRT schon ;-) Aber aufpassen, einfach hier den höchsten Wert einzutragen ist auch keine goldene Regel, je höher der Wert ist, umso höher können Verzerrungen und damit eine Signalverschlechterung eintreten. Oft reicht es schon den Wert leicht zu erhöhen, um eben die Sendeleistung zu bekommen, damit man auch zwei Stockwerke höher oder eben eine Betonwand weiter noch gut per WLAN surfen zu können.



Ein weiteres Killer-Kriterium des WRT54GL sind hier die abnehmbaren Antennen. Es gibt z.B. grössere 9dbi Antennen für den WRT54GL unter:
Mehr Infos zu den Antennen findet Ihr z.B. bei:
denn es haben sich andere Leute Gedanken darüber gemacht.

Ich pack nochmals eine Hardcopy des Routers bei - was ich auch sehr schön finde - Ihr könnt hier gleich mal die benachbarten Wlan-Netzwerke anzeigen lassen, mit dem entsprechenden Kanal auf dem Sie funken, mit welcher Signalstärke diese bei Euch ankommen usw. :


Ok, das wars erstmal für den Anfang, natürlich gibt es noch viel mehr Möglichkeiten des Routers mit Vlan, BGP-Betriebsart, Bridge-Funktion usw.

Für den Anfang die wichtiges Dinge, d.h. Ihr habt mit dem Linksys WRT54GL einen kleinen günstigen WLAN-Router, auf dem Ihr vollen Zugriff habt, und der für Euch vielleicht aufgrund der wechselbaren Antennen und Erhöhung der Sendeleistung die letzten entscheidenden Meter zuHause bekommt, um überall (ein bis zwei Stockwerke höher, über die Strasse, oder im Garten) guten WLAN-Empfang zu haben ;-)

Der Linksys WRT54GL Router funktioniert bei mir schon seit einer ganzen Weile, sehr sehr gut, und sehr sehr stabil, eine absolute Kaufempfehlung.

Ich denke ich schiebe mit der Zeit, noch den ein oder anderen Blogeintrag über meinen neuen Lieblingsrouter hinterher.