Samstag, 28. August 2010

Microsoft Arc Mouse weiß

Ich hab ja schon ein 1/4 Jahr die Microsoft Arc Tastatur in weiß - damals in einem Geizmarkt gekauft, der auf den gleichen Namen hört wie ein etwas größerer Planet...


Nun habe ich mit der Arc Mouse ebenfalls in weiß das Set komplettiert. Die Mouse liegt gut in der Hand, ist "zusammenfaltbar" und kommt mit einer kleine Reisetasche. Zusammen mit dem USB-Receiver - der wie bei der Arc Tastatur - magnetisch an der Mouse "hält" ist die Arc Mouse damit quasi die ideale "Reise-Mouse". Bei mir reist die Mouse aber nicht, sondern bekommt Ihren Platz auf meinem Schreibtisch am heimischen Dell-Desktop-PC.


Damit ersetze ich nun "endlich und endgültig" meine alte Logitech Mouse aus dem DiNovo Cordless Desktop, auf dem ich viele Jahre zufrieden gearbeitet habe. Natürlich würde ich das Arc-Gespann (Tastatur und Mouse) nicht für Vielschreiber oder Grafiker empfehlen, die einfach viel mit Ihren Eingabegeräten arbeiten und daher eine perfekte Abstimmung benötigen. Aber für mich zuhause superideal. Einziger Wehrmutstropfen ist der Daumen-Button für "History-Back", der ist eigentlich nicht zu erreichen, stört mich aber nicht weiter. Den größten Vorteil sehe ich privat mittlerweile darin, dass Tastatur und Mouse so schön "klein und handlich" sind, d.h. ich hasse Monster-Tastaturen wie Logitech sie aktuell (immer noch) herstellt. Die Logitech-Tastaturen sind fast alle durch die Bank superhäßlich, riesssssengroß, und man könnte locker die USS Enterprise oder noch größere Dinge damit steuern. Da frage ich mich, wer braucht den sowas ?! Ein einziges Wort zu Logitech-Tastaturen: "Furchtbar".


Und der Preis für die Arc-Mouse ? - für ca. 35 Euro überall online zu haben. Außnahme ist hier (natürlich) der Pluto bzw. Mars-Markt, da kostet die Mouse stolze 49,99 Euro, denn Geiz ist geil - und Ihr auf Eurem Planeten-Markt seid einfach viel zu teuer...

Feini-fein, ich bin mit meiner neuen Microsoft Hardware sehr zufrieden !







auch in schwarz erhältlich:

iPad Camera Connection Kit arrived

Endlich hat mich am 26.08.2010 das iPad Camera Connection Kit erreicht (Versand war am 21.08.2010) Meine Bestellung habe ich am 07.08.2010 aufgegeben, sodaß ich hier fast 3 Wochen darauf warten musste...

Naja heute sehe ich unter: http://store.apple.com/de/browse/home/shop_ipad/ipad_accessories
dass die Dinger online nun innerhalb von 24 Stunden lieferbar sind. Wahrscheinlich war ich einer der letzten Besteller die solange darauf haben warten mußten...


Bei angeschlossenem Camera Connection Kit erweitert sich der Bereich "Fotos" um den Punkt "Kamera":

und zeigt entweder die auf der SD-Card vorliegenden Bilder, oder direkt die Bilder von der Cam, wenn diese per USB-Kabel angeschlossen wurde. Die Integration ins iPad funktioniert sehr gut, einfach die Bilder die übertragen werden sollen markieren und per Button ins iPad "schieben".

Leider habe ich bisher weder die hier rumliegenden USB-Sticks am USB-Anschluß des Camera Connection Kit noch eine alte Dell-USB-Tastatur ans "Laufen" gebracht, es heißt immer "The attached USB device is not supported" - Schade, bei den Infos die ich im Web fand, hieß es immer dass evtl. auch das ein oder andere USB-Teil daran funktioniert.

Naja, obwohl die Faszination für mich persönlich für das Kit nicht so rüberkommen will, kann ich das Teil für Leute empfehlen, die einfach schnell mal die Bilder von der SD-Karte aufs iPad schieben wollen, und nicht so die Technik-Fans sind wie z.B. meine Mama. Die USB-Verbindung zu meiner alten Samsung L730 Cam ging jedoch auch nicht ;-)

Für alle anderen Technik-Fans - die haben sicher schon anderen Möglichkeiten gefunden Bilder aufs iPad zu bringen, Stichwort Dropbox, Goodreader oder oder oder....

Sonntag, 22. August 2010

Mobile TV Liga Total kündigen

Gestern bekam ich von der Telekom die SMS dass mein

"kostenfreies MobileTV LIGA total!-Paket läuft in Kürze aus. Ab dem nächsten Monat werden 4,95 EUR/Monat berechnet. Abo ist jederzeit zum Monatsende kündbar."

Hmm, dachte ich mir, da war doch was, als ich mein iPhone letztes Jahr um diese Zeit gekauft habe. Stimmt, ein, zwei Mal habe ich das ausprobiert, da ich mich jedoch Null,Null für Fußball interessiere, hab ichs gleich wieder vergessen.

Andere haben sicher das gleiche Problem, wer möchte schon weitere 4,95 Euro auf seiner Telefonrechnung haben.

Das Abo kündigt sich leicht über die "MobileTV" App. Einfach aus dem App-Store downloaden


starten


auf "Liga Total" wechseln (unten Mitte) und mit dem Button "Abo kündigen" oben rechts


Das Abo kündigen.

Das wars. Da ich das auch erst heute (22.08.2010) gemacht habe, kann ich noch nicht sagen, ob es wirklich funktioniert

Mittwoch, 18. August 2010

Core i7 arrived

Dieser Tage bin ich an einen neuen Dell geraten, der mit einem i7-860 mit 2.8 Ghz läuft. Eine feine Maschine. Anbei ein paar Hardcopys die meinen derzeitigen eigenen Arbeitsrechner (immer noch ein alter Core2Duo E8400) sehr alt aussehen lässt.


Auf dem Rechner läuft ein 64Bit Win7-Pro mit folgenden Leistungsdaten:


8 GB DDR3-Ram und eine Nvidia Geforce GT220 runden den Rechner ab. Schön finde ich im Geräte-Manager natürlich die 8 Kerne des i7, da steh ich drauf!


die genauso im Taskmanager angezeigt werden:


Fein, wenn man so eine 8-Kern-Maschine zuHause zu haben. Das muss ich mir privat in 2010 auch noch zulegen, das brauch ich bestimmt, damit meine Haupt-Killer-Anwendung zuHause, (Browser) endlich richtig gut funktioniert.

In den nächsten Tagen werde ich darauf mal die aktuelle Adobe CS5-Suite als 30 Tage Trial testen, vorallem interessiert mich natürlich endlich (Zeit wird´s) die 64Bit Version von Photoshop:


Die Restriktionen in Punkte RAM der 32Bit Version sollte es bei der 64Bit Version nicht mehr geben. Mann darf gespannt sein, wie sich der Rechner mit der Aufgabe "Adobe CS5-Suite" schlägt.

Dienstag, 10. August 2010

Office 2010 Key-Card - welche Version

Schon vor ein paar Wochen stand ich vor der Entscheidung, welche Office 2010 Version ich den für einen Bekannten im Office (nicht privat) kaufen sollte. Die Entscheidung fiel auf die "MS Office Home and Business 2010 Keycard DE" Version. Kostenpunkt beim Händler Eures Vertrauens ca. 200-210 Euro und dafür gibt es dann folgende Versionen:


  • Word
  • Excel
  • Powerpoint
  • Outlook
  • OneNote

Im Grund also alles was man im Büro-Umfeld benötigt, d.h. ca. 50 Euro pro Programm. Das finde ich einen sehr fairen Preis für ein aktuelles MS-Office und sollte für eine Firma/Betrieb kein Problem darstellen.

Wie funktioniert das nun mit der Keycard:


In der Office-Verpackung gibt es ein kleines Booklet mit dem "CD-Key" für die Installation, und eine Anleitung wie der Download erfolgt. Dazu muss man sich mit einer gültigen Email-Adresse bei Microsoft anmelden, und dann gibt es, wenn man sich durchhangelt, und den Key eingegeben hat, auch einen Download-Link sowohl für die 32Bit als auch 64Bit Version als EXE-Image. Natürlich kann man es auch gleich quasi online-installieren, empfehle ich aber nicht, weil dann evtl. Features fehlen, die dann umständlich nachinstalliert werden müssen. Also einfach das EXE-Image downloaden. Im meinen Fall heißt das X16-32011.exe und ist ca. 621 MB groß.
Für Privat als Single-User: empfehle ich ebenfalls die Key-Card und den Download mit dem Produkt "Microsoft Office Home and Student 2010", Kostenpunkt ca. 80 Euro für ein Word, Excel, Powerpoint und OneNote. Es fehlt natürlich ein Outlook, aber privat sollte man das nicht unbedingt benötigen. Vorteil dieser Version, sie ist sehr günstig.
Für Privat mit mehr als einem PC, empfehle ich nicht die Key-Card sondern die CD-Version, die kostet ca. 110 Euro man kann diese aber als Single-User auf 3 PC´s installieren. Der Inhalt bleibt gleich (Word, Excel, Powerpoint und OneNote).

Insgesamt muss jeder für sich entscheiden, welche Version, ob überhaupt und in welchem Umfang ein Office 2010 gekauft werden soll. Preislich finde ich das mittlerweile sehr gut, 80 - 110 Euro um damit 3 PC´s im Haushalt upzudaten finde ich sehr gut, da muss man sich nicht unbedingt mehr an freier Software orientieren, da kann man auch zum original MS-Office greifen.

Sonntag, 8. August 2010

Jailbreak so einfach wie noch nie

Vor ein paar Tagen bin ich im Sport auf folgende Seite aufmerksam gemacht worden:
http://www.jailbreakme.com/ (bitte mit dem Safari-Browser seines Lieblings-Apfel-Gerät ansurfen)

Die Seite ist seit einer Woche online und damit ist ein Jailbreaken seines iPhone, iPad usw. so einfach wie noch nie. (und noch nicht lange her, da dachte ich blackra1n wäre schon sehr einfach)


Seit ein paar Tagen ist das sogar offiziell für den eigenen Gebrauch gestattet. Siehe hierzu z.B. den entsprechenden Spiegel-Artikel:
http://www.spiegel.de/netzwelt/gadgets/0,1518,709681,00.html
Wer das evtl. zusammen mit Cydia ausprobieren möchte, natürlich wie immer: auf eigene Gefahr ;-)