Direkt zum Hauptbereich

iPhone4 arrived

Tja, nachdem für mich gefühlt die ganze Welt nun ein iPhone4 hat, hab ich mir heute morgen auch eines im Apple-Store München geholt. Der Preis für mein iPhone 4 mit 16 GB ist natürlich identisch zum Online-Preis, d.h. 629 Euro.

Zuvor habe ich mir bei der Telekom eine Micro-Sim-Karte geholt, damit ich meinen bestehenden Tarif/Vertrag den ich schon für mein altes 3GS genutzt habe, auch für´s iPhone4 nutzen kann. Die neue Micro-Sim Karte gab´s sehr unkompliziert im T-Shop, d.h. mit meinem alten 3GS hingegangen, meine Tel-Nr dem T-Shop Mitarbeiter genannt. Anschließend hat er mir eine SMS mit einem Code geschickt. Diesen Code musste ich ihm nennen. Das stellt quasi meine Einwilligung dar, damit der Telekom-Mitarbeiter Einsicht in meine Vertragsdaten bekommt. Anschließend gab´s einen Umschlag mit der neuen Micro-Sim-Karte und die Info dass mein altes 3GS in ca. einer Stunde seine "Verbindung" verliert, und damit die neue Micro-Sim-Karte aktiv ist.

Auf der späteren Fahrt zum Apple-Store meinte mein 3GS dann schon dass es das mobile Datennetzwerk nicht mehr aktivieren konnte. Ein paar Minuten später war auch die Telefonverbindung weg.

ZuHause angekommen, habe ich mein altes 3GS an iTunes geklemmt ein aktuelles Backup gezogen und anschließend das neue iPhone 4 angehängt. Nach Bestätigen der Apple-AGB´s wollte ich das neue iPhone4 aus dem gerade eben erstellten Backup wiederherstellen, was aber leider nicht ging, da mein 3GS auf der aktuellen Firmware 4.2.1 lief, das neu gekaufte iPhone4 noch auf 4.1

Es gab dann folgenden Hinweis:

Nun gut, also den Vorgang abgebrochen, das iPhone4 als neues Gerät konfiguriert und erstmal die aktuelle Firmware 4.2 ge-downloadet. Nach 10 Minuten war der Download durch, und das iPhone 4 damit auf Firmware-Stand 4.2.1

Nun noch den automatischen Sync den iTunes automatisch angeworfen hat abgebrochen und mit einem Rechtsklick in iTunes auf das iPhone4 und "Aus Backup wiederherstellen" mein neues iPhone aus dem Backup des alten wiederhergestellt. Info an mich selbst: man sollte vielleicht dem neuen iPhone nicht den gleichen Namen wie dem alten geben, das erleichtert das Auffinden des Backups...

Nochmals 10-15 Minuten später war mein neues iPhone4 wieder einsatzbereit. Noch kurz das WLAN-Kennwort eingegeben (das wird anscheinen nicht im Backup gespeichert, d.h. man muß wohl nun erneut für jedes WLAN in dem man schonmal mit seinem alten iPhone angemeldet war das WLAN-Kennwort eingeben), und ebenso musste ich für meine drei Email-Accounts das Email-Kennwort erneut eingeben. Nun noch unter Einstellungen/Telefon und SIM-PIN die Abfrage der Sim-Pim abgeschalten und das wars, mein iPhone4 ist einsatzbereit und Medien/App-Inhalts-technisch auf dem Stand meines alten 3GS

Anbei noch ein Vergleich links das neue iPhone4, rechts daneben mein 16 Monate altes 3GS. Im Prinzip auf den Tag genau, da ich mir das 3GS am 30.08.2009 geholt habe ;-)


Da mein altes 3GS von der Telekom ist wird das wohl simlock sein, und nur mit einer Telekom-Sim-Karte laufen, d.h. ich muss das vorher wohl entsperren lassen, um es vernünftig weiterverkaufen zu können.


Kommentare

  1. Das neue Modell ist wirklich ein gutes Stück flacher als der 3er. Bzw wirkt auf jeden Fall so. Bin im Moment noch mit dem alten zufrieden. Vielleicht warte ich noch auf die 5te Generation.

    AntwortenLöschen
  2. Ja, das neue Modell ist einiges flacher und fühlt sicht gegenüber meinem alten 3GS erstmal etwas ungewohnt in der Hand an, d.h. daran muss ich mich noch gewöhnen.

    Ansonsten gehe ich fest davon aus, dass 2011 meine aktuellen Apple-Geräte wiedereinmal "veralten", d.h. das neue iPad2 vermute ich erscheint wohl März/April/Mai und das neue iPhone 5 ?! kommt wohl Juni/Juli.

    Naja, ich hoffe ich bekomme dann beim Wiederverkauf meines iPad´s bzw. iPhone4 noch einen guten Preis

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Mac OS X unter Windows 7 mit Virtualbox 3.2.0

Da in den letzten Tagen die neue Version von Virtualbox erschienen ist, dachte ich mir es wäre nun mal an der Zeit ein How-To abzubilden, wie man sehr leicht unter Virtualbox ein Mac OS X Snow Leopard ans Laufen bekommt. Alles was man dazu braucht ist
1) eine Snow Leopard Retail DVD, die es für etwas über 20 Euro bei Amazon gibt. (oder Ihr leiht Euch von einem Freund einfach die DVD und macht ein ISO davon)
2) ein EmpireEFI ISO (ich benutze empireEFIv1085.iso) gibt es unter http://prasys.co.cc/osx86hackint0sh/ zum Download
3) und natürlich Virtualbox Version 3.2.0 Download unter http://www.virtualbox.org/

Das wars.

Nach der Installation von Virtualbox legt man sich einfach eine neue VM an:

Man vergibt einen Namen für die VM und wählt als BS und Version einfach Mac OS X aus

gibt der VM etwas Speicher (1024 MB, oder besser 2048 MB)

legt eine neue virtuelle Festplatte an:


vergibt einen Namen und eine Grösse:

und fertig ist die VM angelegt:

Anschließend nochmals mit Ändern die VM Eigenschaften be…

Windows Server 2008 - Aufgabenplanung

Vor kurzem bin ich über die Windows Server 2008 Aufgabenverwaltung gestolpert. Es gab auf dem Server eine kleine CMD (oder wahlweise auch BAT)-Datei um ein Backup zu automatisiseren. In der CMD-Box hat das Ding auch einwandfrei funktioniert. In der 2008er Aufgabenplanung jedoch nicht...
Des Rätsels Lösung ist, dass man in der CMD oder BAT-Datei die man erstellt hat keine Bildschirm-Ausgaben (echo bzw. Ausgaben von cmd wie "1 Datei kopiert") machen darf, wenn man das Ding in die Aufgabenverwaltung steckt. Da die Tasks in der Aufgabenverwaltung "ohne Fenster" laufen, könnte eine mögliche echo-Ausgabe auch nirgendwohin etwas schreiben. Folge, Sie bricht ab und es gibt in der Aufagabenverwaltung einen Fehler 0x1 oder etwas in der Art.
Eure BATCH-Datei sollte dann zwecks echo in etwa so aussehen:
@echo off copy c:\Programme\Programm1\wichtigesfile.xxx c:\backup > c:\tmp\log.txt xcopy "c:\programme\Programm1\Data" /i /e /y "c:\backup\Data" >> c:\…

Router mit DD-WRT

Ein derzeit bei mir laufendes Projekt ist mein DSL/WLAN-Router den ich mit DD-WRT betreibe. Mehr Infos zur Historie, bzw. ist DD-WRT nicht das einzige Projekt dieser Art gibt es unter:
http://de.wikipedia.org/wiki/DD-WRT
DD-WRT ist eine auf Linux basierende OpenSource Firmware für eine grössere Anzahl von Routern diverser Hersteller (z.B. Linksys, Asus, Netgear usw.). http://www.dd-wrt.com
Um einen Einblick in DD-WRT zu bekommen, und da ich meinen bisheriger Netgear Router FVG 318
http://www.netgear.de/products/business/VPN-firewalls-appliances/wireless-VPN-firewalls/FVG318.aspx
gerne aufgrund einiger Unzulänglichkeiten austauschen wollte, habe ich mir den Linksys WRT54GL geholt.
Der Linksys WRT54GL ist bei diversen Online-Shops für relativ wenig Geld (ca. 45 Euro) zu bekommen, z.B. bei Amazon unter:
http://www.amazon.de/Linksys-WRT54GL--Wireless-G-Broadband-Router/dp/B000EHIA06/ref=sr_1_1
bzw. über Eingabe von WRT54GL in Google-Shopping. Die Hardware des Routers ist schon etwas älter aber…