Samstag, 23. Oktober 2010

Mas OS X Lion - erste Gedanken

Mal wieder habe ich die letzte Keynote von Gott äh Steve Jobs verpasst und eher beiläufig vom neuen für den Sommer 2011 angekündigten "Mac OS X Lion" erfahren:

http://www.apple.com/de/macosx/lion

Und tatsächlich frage ich mich, warum die Grundidee von Lion mal wieder so super simpel ist. Man nehme den Erfolg der Apps und das Handling/Design von iPhone & Co. und packe es zurück auf den Desktop. Genial! warum ist da nicht schon früher jemand daraufgekommen.
Wenn ich mir die obige Webseite so durchlese, dann sehe ich folgende Killerfeatures die Apple anpreist:
  • einen neuen eigenen Mac App Store - das ist genial
  • die Möglichkeit seinen Desktop so aussehen zu lassen wie auf dem iPad - das ist noch genialer
  • und Apps laufen zu lassen, auch im Vollbild sodaß man gar nicht mehr sagen kann, dass da ein Mac OS X Lion darunterläuft - das ist supergenial

Ich denke, die Leute werden sich noch mehr als bisher auf OS X und Lion stürzen, schließlich haben viele einen Einstieg über Ihr iPhone oder IPad bekommen, und werden sich sagen, wenn ich mir einen Mac anstatt einem PC kaufe, habe ich einen Computer zuHause der so einfach wie mein iPhone oder iPad zu bedienen ist. Fazit: Toll, einfach, genial

Ich freue mich auch schon, auf meinen Lion-Datenträger für wohl um die 20 Euro aus dem Apple-Store, um mir das Ganze dann wie jetzt auch in einer Vbox ansehen zu können. Sehr interssant, Steve!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen