Direkt zum Hauptbereich

Terratec Cinergy Piranha DVB-T - absoluter Schrott !

Heute habe ich meinen EEE-PC auf 2 GB Arbeitsspeicher aufgebohrt. Hab mir im Silicon-Valley bei uns in der Start einen Aeneon S0-DDR2-667 Riegel für 55 Euro gekauft! - Nicht schlecht funktioniert einwandfrei. Dann bin ich noch auf den Terratec Cinergy Piranha DVB-T Stick gestossen. Ich dachte mir noch, hmm, Terratec - mit den Produkten dieser Firma hattest Du in der Vergangenheit schon mal Probleme, bzw. warst nie richtig von diesen Produkten überzeugt, aber das coole kleine Design und das OK vom Verkäufer überzeugten mich doch.






Der ist wirklich sehr klein und schön weiß und ich dachte mir, hey upgrade Deinen EEE-PC doch damit zum Überall-TV. Gekauft für 57 Euro - schien mir fair - und frohen Erwartens nach Haus gefahren. Ich wohne hier wirklich nicht weit weg von einer grossen DVB-T Sendeanlage und ich hatte schon mal einen DVB-T Empfänger eines anderen Herstellers ausprobiert, und der lief in Ordnung. Doch mit dem Terratec Cinergy Piranha bekomme ich auf meinem EEE-PC überhaupt keinen Empfang, nicht einen verfickten blöden Sender ! - ok die Antenne ist natürlich klein, und kann nur etwas herausgezogen werden, sodaß Sie wohl 20cm hoch ist, aber das ich überhaupt kein Signal bekomme ? - ich dachte, ok, die Bildqualität ist evtl. nicht gut, und man muss in einem Haupt-DVB-T-Zentrum wohnen um Empfang zu haben, aber das hat mich masslos enttäuscht! - Natürlich habe ich sicher 2 Stunden damit rumgemacht, neue Treiber und Software von Terratec geladen, aber der Stick blieb stumm.

Fazit: Nicht zu gebrauchen, absoluter Schrott, absolutes No-Go! -kann man eigentlich gleich wegwerfen. Nun ja mal sehen, vielleicht verkaufe ich den für ein paar Euro bei ebay. Aber da ist schon eine Aktion eines anderen Kunden von diesem Teil, der ebenfalls Null Empfang hat, und es für 2,5 Euro verkauft !

Kommentare

  1. Erst denken dann reden. Lies Dir mal die Systemanforderungen des DVB-T Stick durch. Dann schau mal, was was dein EEE PC kann!

    AntwortenLöschen
  2. Danke für die Info, da hat der Vor-Poster natürlich Recht, Terratec gibt für den Stick folgende Systemanforderungen an:

    >Intel Pentium 4 / AMD Athlon XP / Centrino-zertifiziertes Notebook 2 GHz oder höher
    >512 MB RAM
    >1 freie USB Schnittstelle
    >Windows XP mit SP 2, Windows Vista
    >Audiohardware mit DirectX-Unterstützung
    >DirectX-kompatible Grafikkarte

    Dann ist ja klar warum, der Stick nicht in meinen EEE-PC läuft. Bei Gelegenheit werde ich also den Stick nochmals auf einem frischen XP-SP2 unter einem aktuellen Core2Duo testen. Würde mich nun doch interessieren ob es an der etwas schwachen Hardware des EEE-PC´s lag. Infos folgen natürlich

    AntwortenLöschen
  3. Daes es auch besser als mit Terratec Schrott geht zeigen die Jungs von wwww.eeetalk.de

    http://www.eeetalk.de/2008/04/05/im-test-digittrade-dvb-t-usb-stick.html

    AntwortenLöschen
  4. Leider gibt es auch keine 64-bit Treiber. Auch das steht auf der Verpackung. Doch leider sieht man es erst, wenn die Verpackung geöffnet wird. Schade, denn es ist das einzige Produkt auf dem Markt, dass DVB-T und DAB kann. Schwach von Terratec, keine 64-bit Unterstützung anzubieten.

    AntwortenLöschen
  5. Also habe auch ein EEE PC mit einem Intel Atom 1,6 GHz und der ist schneller als ein Pentium 4 2GHz. Ich habe keine probleme mit dem stick er läuft auch wenn ich den EEE PC auf Power Saving stelle dann tacktet er den cpu auf 600 MHz

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Mac OS X unter Windows 7 mit Virtualbox 3.2.0

Da in den letzten Tagen die neue Version von Virtualbox erschienen ist, dachte ich mir es wäre nun mal an der Zeit ein How-To abzubilden, wie man sehr leicht unter Virtualbox ein Mac OS X Snow Leopard ans Laufen bekommt. Alles was man dazu braucht ist
1) eine Snow Leopard Retail DVD, die es für etwas über 20 Euro bei Amazon gibt. (oder Ihr leiht Euch von einem Freund einfach die DVD und macht ein ISO davon)
2) ein EmpireEFI ISO (ich benutze empireEFIv1085.iso) gibt es unter http://prasys.co.cc/osx86hackint0sh/ zum Download
3) und natürlich Virtualbox Version 3.2.0 Download unter http://www.virtualbox.org/

Das wars.

Nach der Installation von Virtualbox legt man sich einfach eine neue VM an:

Man vergibt einen Namen für die VM und wählt als BS und Version einfach Mac OS X aus

gibt der VM etwas Speicher (1024 MB, oder besser 2048 MB)

legt eine neue virtuelle Festplatte an:


vergibt einen Namen und eine Grösse:

und fertig ist die VM angelegt:

Anschließend nochmals mit Ändern die VM Eigenschaften be…

Windows Server 2008 - Aufgabenplanung

Vor kurzem bin ich über die Windows Server 2008 Aufgabenverwaltung gestolpert. Es gab auf dem Server eine kleine CMD (oder wahlweise auch BAT)-Datei um ein Backup zu automatisiseren. In der CMD-Box hat das Ding auch einwandfrei funktioniert. In der 2008er Aufgabenplanung jedoch nicht...
Des Rätsels Lösung ist, dass man in der CMD oder BAT-Datei die man erstellt hat keine Bildschirm-Ausgaben (echo bzw. Ausgaben von cmd wie "1 Datei kopiert") machen darf, wenn man das Ding in die Aufgabenverwaltung steckt. Da die Tasks in der Aufgabenverwaltung "ohne Fenster" laufen, könnte eine mögliche echo-Ausgabe auch nirgendwohin etwas schreiben. Folge, Sie bricht ab und es gibt in der Aufagabenverwaltung einen Fehler 0x1 oder etwas in der Art.
Eure BATCH-Datei sollte dann zwecks echo in etwa so aussehen:
@echo off copy c:\Programme\Programm1\wichtigesfile.xxx c:\backup > c:\tmp\log.txt xcopy "c:\programme\Programm1\Data" /i /e /y "c:\backup\Data" >> c:\…

Microsoft Wireless Display Adapter

Heute ist mein neues kleines Spielzeug bei mir eingetroffen, welches ich Montag bei www.notebooksbillger.de bestellt habe, der Microsoft Wireless Display Adapter:



Ein ganz feines Stück Hardware, überträgt der Stick doch von einem Windows 8.1 Rechner/Phone oder Android Gerät per Miracast http://de.wikipedia.org/wiki/Miracast den Bildschirminhalt und Ton auf ein Gerät mit HDMI-Schnittstelle, hauptsächlich also große TV-Bildschirme oder Beamer.
Im Paket gibt´s den Display-Adapter mit HDMI und einem USB-Anschluß (für den Strom) und eine HDMI-Verlängerung, falls bei Eurem TV der HDMI-Port ggf. etwas schwer zu erreichen ist, oder einfach der USB-Anschluß etwas weiter entfernt ist:


Den Stick einfach in einen HDMI-Port stecken und kurzen Moment später begrüsst Euch der Startscreen des Display-Adapter:
Nun einfach das Win 8.1 Gerät eurer Wahl oder ein Android Phone/Tablet starten und verbinden.
Per Android:
Display wählen:
Bildschirmübertragung

Dann wird auch schon der Display Adapter gefunde…