Montag, 27. August 2007

Pearl - Werksverkauf !!!

Vor ein paar Wochen habe ich mir quasi einen Jugendtraum erfüllt, und ich bin bei http://www.pearl.de im Werksverkauf in Auggen vorbeigefahren. Von meinem Wohnort ist das etwas entfernt, ich habe jedoch meinen Bruder besucht der da in der weitläufigeren Nähe arbeitet, und dann ließ sich das Ganze gut verbinden.

Es waren noch ein Freund und dessen Freundin mit-dabei und ich bekam leider nur gute 2 Stunden zugesprochen, um mich im dortigen Gebäude nach "Goldstücken" aller Art umzusehen, danach wollten wir nach Frankreich weiterfahren.

Und was soll ich sagen ! - es war natürlich großartig ! - ich bin ja schon sehr sehr lange Pearl-Kunde. Ich kann mich noch daran erinnern, als ich bei denen Shareware auf 5 1/4 Zoll Disketten bestellt habe. Die meisten können sich gar nicht mehr erinnern was das für Disketten sind. Da waren so großartige Shareware-Perlen wie ein Etikettenlabelprogramm dabei, oder Commander Keen Vol. 1 oder oder... (natürlich hatten da Anfangs große 360 KB ! auf einer Diskette Platz) Später gab es die Disketten dann sogar in gelb ! - das war schon eine Sensation, da wir bis dahin nur blöde schwarze Disketten kannten. Als dann die CD das Licht der Computer-Welt erblickte hatte ich natürlich ein Shareware-Abo auf CD. Da gab es zum einen das Dos-Abo mit 50 Shareware-Programmen auf einer CD und jeden Monat gab es eine neue CD. Das gleiche dann für Windows (ich glaube damals noch Windows 3.1). Danach ist es dann irgendwie ruhiger um pearl geworden, bzw. so habe ich das empfunden, bzw. habe ich pearl etwas aus den Augen verloren, nur um irgendwann mitzuerleben, dass die wie der berühmte Phönix aus der Asche wieder-auferstanden sind.

So durfte ich mir also 2 Stunden im Fabrikverkauf alles genau ansehen, die Rückläufer (was sind denn Rückläufer - na das ist Ware die zurückgesandt wurde, nur einmal geöffnet wurde, und diese Ware ist jetzt nochmals reduziert worden!!!).

Leider war die Zeit viel zu schnell vorbei, und ich hätte dort eigentlich spieleend den ganzen Tag verbringen können. Es gibt auch ein supventioniertes Restaurant, in dem für 2 - 4 Euro gegessen werden kann. Also kein Problem mit einem kompletten Tagesausflug zu Pearl.

Meine Ausbeute für diesen Tag waren dann ein Camcorder, und zwei MP3-Player.

Wer also mal die ganzen Pearl-Artikel in Natura sehen möchte, und dazu noch ein Schnäppchen in Form eines Versandrückläufers machen möchte, der muss unbedingt mal im Farbrikverkauf vorbeifahren. Es lohnt sich auf alle Fälle. Für Leute die weiter weg-wohnen empfiehlt sich der Samstag, Öffnungszeiten findet man auf der Pearl-Website.

Ein wirklich "einschneidendes Erlebnis" für mich - ich musste noch den ganzen Abend im Casino in Baden-Baden das mit auf dem Programm stand an Pearl denken...

P.S. Natürlich bin ich kein Pearl-Mitarbeiter, bzw. erhalte ich auch keine Vergünstigungen, bzw. bin sonst irgendwie an dem Erfolg von Pearl beteiligt - ich bin nur ein großer Fan davon ! - bzw. wo gibt es soviel tolle Dinge auf so kleinem Raum, zu diesen Preisen !

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen