Direkt zum Hauptbereich

Outlook 2007 - 5 Sekunden Problem

Heute ist in Bayern ja Feiertag, denn wir feiern "Maria Himmelfahrt" - eine schöne Sache finde ich !

In einem früheren Post habe ich schon über meine neue Hassliebe Outlook 2007 berichtet, mittlerweile arbeite ich ja schon eine kleine Ewigkeit in der 2007 Version und ich habe mich mittlerweile sehr gut daran gewöhnt.

Da es in früheren Outlook Versionen kein Problem war, auch über eigene Programme mittels Outlook eine Email zu versenden, ist das nun in Outlook 2007 von Haus aus abgestellt. Will eine andere Anwendung mittels Outlook eine Email versenden, erscheint eine sehr hässliche 5 Sekunden Wartebox mit folgendem Inhalt:

"Eine Anwendung versucht, Nachrichten in Ihrem Auftrag
zu senden. Falls dies unerwartet geschieht, klicken Sie
auf "Verweigern". Überprüfen Sie außerdem, ob Sie über
die aktuelle Version Ihres Antivirenprogramms verfügen."



Nach 5 Sekunden kann man endlich den "Erteilen" Button drücken und es geht weiter...

Einige Leute die ich kenne haben aus historischen Gründen schon immer Mails aus deren eigenen Anwendungen über Outlook verschickt, und nun hindert diese "dämliche" Box die Leute mehr oder weniger am zügigen arbeiten.

Über die Gruppenrichlinie Outlook2007.adm habe ich zwar Ansatzpunkte gefunden das "abzuschalten". Alle Versuche darüber waren jedoch nicht von Erfolg gekrönt, sodaß ich das Problem lange vor mich hingeschoben habe.

Natürlich gibt es die ein odere andere kommerzielle Anwendung die das abschaltet, nur suche ich zuerst immer nach einer for-free Möglichkeit. Die fande ich dann im "Express ClickYes". Die Software findet Google sehr schnell, z.B. unter:
http://www.wintotal.de/softw/index.php?rb=1016&id=2108

Wichtig ist hier eine Version 1.2 oder 1.4 zu benutzen, da der Hersteller http://www.contextmagic.com/ nun noch noch eine Kauf-Version bereithält.

Das Install Programm ist nur 94 KB groß ! - und Express ClickYes belegt im Speicher nur ca. 360 KB - das sollte für einen jeden Rechner kein Problem darstellen.

Das Programm installiert sich einfach in die Taskbar:


Anschließend werden die Warnungs-Dialog-Boxen von Outlook zwar immer noch angezeigt, jedoch nur für einen kleinen Bruchteil einer Sekunde, und dann beantwortet ClickYes die Meldung sofort mit "Erteilen", und das ohne Wartezeit ! - sodaß das für alle Leute die über Outloook Mails versenden eine sehr gute Lösung darstellt.

Damit können wir getrost auf ein neues Outlook warten, und sehen was sich dann wieder ändert. Das wird dann wohl nicht die Version #13 sein, sondern aus abergläubischen Gründen wird Microsoft bei der nächsten Office Version wohl die interene Versionsnummer 13 überspringen und Outlook und Co. werden sich gleich als Version 14 melden. (Outlook 2000 = Version 10 / Outlook 2003 = Version 11 / Outlook 2007 = Version 12 usw.)

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Mac OS X unter Windows 7 mit Virtualbox 3.2.0

Da in den letzten Tagen die neue Version von Virtualbox erschienen ist, dachte ich mir es wäre nun mal an der Zeit ein How-To abzubilden, wie man sehr leicht unter Virtualbox ein Mac OS X Snow Leopard ans Laufen bekommt. Alles was man dazu braucht ist
1) eine Snow Leopard Retail DVD, die es für etwas über 20 Euro bei Amazon gibt. (oder Ihr leiht Euch von einem Freund einfach die DVD und macht ein ISO davon)
2) ein EmpireEFI ISO (ich benutze empireEFIv1085.iso) gibt es unter http://prasys.co.cc/osx86hackint0sh/ zum Download
3) und natürlich Virtualbox Version 3.2.0 Download unter http://www.virtualbox.org/

Das wars.

Nach der Installation von Virtualbox legt man sich einfach eine neue VM an:

Man vergibt einen Namen für die VM und wählt als BS und Version einfach Mac OS X aus

gibt der VM etwas Speicher (1024 MB, oder besser 2048 MB)

legt eine neue virtuelle Festplatte an:


vergibt einen Namen und eine Grösse:

und fertig ist die VM angelegt:

Anschließend nochmals mit Ändern die VM Eigenschaften be…

Windows Server 2008 - Aufgabenplanung

Vor kurzem bin ich über die Windows Server 2008 Aufgabenverwaltung gestolpert. Es gab auf dem Server eine kleine CMD (oder wahlweise auch BAT)-Datei um ein Backup zu automatisiseren. In der CMD-Box hat das Ding auch einwandfrei funktioniert. In der 2008er Aufgabenplanung jedoch nicht...
Des Rätsels Lösung ist, dass man in der CMD oder BAT-Datei die man erstellt hat keine Bildschirm-Ausgaben (echo bzw. Ausgaben von cmd wie "1 Datei kopiert") machen darf, wenn man das Ding in die Aufgabenverwaltung steckt. Da die Tasks in der Aufgabenverwaltung "ohne Fenster" laufen, könnte eine mögliche echo-Ausgabe auch nirgendwohin etwas schreiben. Folge, Sie bricht ab und es gibt in der Aufagabenverwaltung einen Fehler 0x1 oder etwas in der Art.
Eure BATCH-Datei sollte dann zwecks echo in etwa so aussehen:
@echo off copy c:\Programme\Programm1\wichtigesfile.xxx c:\backup > c:\tmp\log.txt xcopy "c:\programme\Programm1\Data" /i /e /y "c:\backup\Data" >> c:\…

Router mit DD-WRT

Ein derzeit bei mir laufendes Projekt ist mein DSL/WLAN-Router den ich mit DD-WRT betreibe. Mehr Infos zur Historie, bzw. ist DD-WRT nicht das einzige Projekt dieser Art gibt es unter:
http://de.wikipedia.org/wiki/DD-WRT
DD-WRT ist eine auf Linux basierende OpenSource Firmware für eine grössere Anzahl von Routern diverser Hersteller (z.B. Linksys, Asus, Netgear usw.). http://www.dd-wrt.com
Um einen Einblick in DD-WRT zu bekommen, und da ich meinen bisheriger Netgear Router FVG 318
http://www.netgear.de/products/business/VPN-firewalls-appliances/wireless-VPN-firewalls/FVG318.aspx
gerne aufgrund einiger Unzulänglichkeiten austauschen wollte, habe ich mir den Linksys WRT54GL geholt.
Der Linksys WRT54GL ist bei diversen Online-Shops für relativ wenig Geld (ca. 45 Euro) zu bekommen, z.B. bei Amazon unter:
http://www.amazon.de/Linksys-WRT54GL--Wireless-G-Broadband-Router/dp/B000EHIA06/ref=sr_1_1
bzw. über Eingabe von WRT54GL in Google-Shopping. Die Hardware des Routers ist schon etwas älter aber…